eREC program, October 4 – 9, 2021

All recordings on GoToStage and soon on our YouTube-Channel.

Monday, October 04, 2021: 09:00-09:45 am
Susan Reichel, G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH: Recycling von Metallen und Wertstoffen aus Abwässern (de)

Bergbau- und Industrieabwässer enthalten häufig neben toxischen Elementen noch spezifische Gehalte an Wertmetallen, die aufgrund ihrer geringen Konzentration allerdings keine wirtschaftliche Rückgewinnung möglich machen. Durch gezielte Kombination von Wasseraufbereitungs- mit Gewinnungsverfahren gelingt es diese Abwässer nicht nur zu dekontaminieren, sondern Wertstoffe oder Metalle gleichzeitig zurückzugewinnen.

Im Vortrag werden mehrere Beispiele für Verfahren zur Behandlung von Industrie- und Bergbauabwässern unter Berücksichtigung des Wertschöpfungsaspektes vorgestellt. Dabei werden vor allem Erkenntnisse aus F&E-Projekten der G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH einbezogen.

Monday, October 04, 2021: 10:00-10:30 am
Dr. Hermann Onusseit, Onusseit Consulting: Wie beeinflussen Klebstoffanwendungen das Recycling von geklebten Strukturen? (de)

Die Ressourcenknappheit und der Klimawandel erfordern den Übergang von einer Wegwerf-Gesellschaft, in der genommen, hergestellt, verbraucht und weggeworfen wird, hin zu einer kohlenstoffneutralen, ökologisch nachhaltigen und schadstofffreien Kreislaufwirtschaft die sich die EU im Rahmen des „Green Deals“ bis zum Jahr 2050 als Ziel gesetzt hat.

Die Eigenschaften und Qualität vieler Produkte lassen sich häufig nur durch eine Kombination unterschiedlicher Materialien erzielen. Unter Berücksichtigung des gesamten Lebenszyklus (Ökobilanz) können diese intelligenten Materialkombinationen deutlich „nachhaltiger“ sein als Produkte aus Monomaterialien. Als universellstes Fügeverfahren spielt hier das Kleben eine besondere Rolle. Abfallvermeidung durch Leichtbau und Wiederverwertung durch Reparatur ist heute in vielen Bereichen dank der modernen Klebtechnik an der Tagesordnung.

Das mechanische Recycling geklebter Verbindungen ist im Grunde immer möglich, wobei der ökologische und ökonomische Aufwand maßgeblich durch das Design der Klebung, und von den Anforderungen an die Sekundärrohstoffe bestimmt wird. Prinzipiell sollte das Design der Klebung so gestaltet sein, dass die Klebung den spezifischen Recyclingprozess nicht unnötig verkompliziert. Im Vortrag werden unterschiedliche Beispiel für ein für „recyclinggerechtes“ Fügen vorgestellt.

Monday, October 04, 2021: 10:45-11:15 am
Prof. Edward Kosior, Nextek Ltd.: Mind the (Knowledge) Gap (en)

The UN’s imminent Climate Change conference – COP26 – is one of many drivers focusing organisations across numerous sectors to re-address their sustainability initiatives. High on the agenda is the dramatic reduction of global waste providing over 1.3 billion tonnes of CO2e. Over half of the CO2e savings will come from increased recycling rates and increased recycled content, yet some of the changes currently proposed in the retail sector are at best ineffective and potentially more damaging than the current ones.

For this talk Professor Edward Kosior analyses the potential pitfalls such as brands aiming for 100% recycled content when there is a valid argument to spread recycled material to go further by opting for 30% recycled content. He also talks about well-meaning brands and retailers switching to a higher carbon footprint material than the original one in a mis-guided bid to become greener.

According to Professor Kosior, there is a confusing trend occurring whereby brands and retailers are frequently making the wrong choice when they seek to change their packaging material. In this talk Professor Kosior highlights the main knowledge gaps that risk leading well-intentioned brand owners to increase rather than reduce their carbon footprint.

We are at a tipping point where efficient recycling will play a vital role in reducing our dangerous carbon emissions, however, we all need to agree on best practices for the environment rather than knee-jerk reactions that waste time and have little to no effect.

Monday, October 04, 2021: 11:30-12:00 am
Uwe Amrhein, Röchling Stiftung: WERTSACHEN: Warum der Markt für recycelten Kunststoff nicht rund läuft … und wie sich das ändern könnte (de)

Der Markt für recycelten Kunststoff ist kaputt – so fasst der aktuelle POLYPROBLEM-Report unter dem Titel „Wertsachen“ die Lage beim Thema Plastik-Wiederverwertung zusammen. Die Studie der Röchling Stiftung und des Beratungshauses Wider Sense analysiert, woran der Kunststoff-Kreislauf aktuell scheitert und liefert Lösungsansätze für Politik und Industrie.

Knapp 400 Millionen Tonnen Kunststoff werden pro Jahr weltweit produziert. Nicht einmal zehn Prozent davon bestehen aus wiederverwertetem Material. Von einem funktionierenden Wertstoffkreislauf sind wir weit entfernt, sagt Uwe Amrhein, Stiftungsmanager der Röchling Stiftung. Warum schaffen Wirtschaft und Politik es nicht, den Einsatz von Kunststoff-Rezyklaten in Produkten zu erhöhen? Warum kommen Angebot und Nachfrage offensichtlich nicht zusammen?

Die Autoren des aktuellen POLYPROBLEM-Reports haben mit Akteuren entlang der gesamten Wertschöpfungskette gesprochen: mit Recyclern, Herstellern, Verarbeitern und Anwendern. In seinem Vortrag stellt Uwe Amrhein die Handlungsempfehlungen vor, die sich aus ihren unterschiedlichen Argumenten und Perspektiven ergeben.

Monday, October 04, 2021: 02:30-03:15 pm
Dr. Jelena Barbir, HAW Hamburg: Bio-based and Biodegradable Plastics: A Solution or an Issue for Europe? (en)

Plastic pollution poses serious problem for humans and environment and urgent actions and changes are needed when it comes to usage and disposal of plastics.

EU funded project, BIO-PLASTICS EUROPE, is searching for solutions and answers. A team of scientists is developing innovative bio-based and biodegradable plastics and, jointly with wide network of stakeholders, evaluate their sustainable usage within Europe.

If you are curious to know about the project’s newest findings, join Jelena Barbir for this webinar.

Monday, October 04, 2021: 03:30-04:15 pm
Dr. Beate Kummer, Polysecure GmbH: Innovative Technologien als Baustein für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft (de)

Das größte Problem in der Kreislaufwirtschaft ist derzeit das hochwertige Verwerten von Kunststoffen, sie basieren auf fossilen Energieträger, deshalb ist der Ressourcenverbrauch dringend im Blick zu behalten. Die Gesamtrezyklateinsatzquote von Kunststoffen in Deutschland liegt bei nur 4 % (Gesamte Kreislaufwirtschaft:  13 %) trotz viel höherer Sortier- und Verwertungsquoten, die regelmäßig veröffentlicht werden.

Kunststoffe aus dem Post-Consumer-Bereich sind oft zu stark verunreinigt und können schlecht voneinander getrennt werden, deshalb sind neue innovative Technologien notwendig, um Kunststoffe höherer Qualität für den Sekundärrohstoff-Markt zur Verfügung zu stellen. Polysecure entwickelt Marker-Technologien, die ein verlässliches Sortieren von Artikeln und Materialien nach vorgegebenen Kriterien ermöglichen. Dieses „Tracer-Based-Sorting (kurz TBS)“ hat Polysecure mit einem Produzenten für das Abtrennen von glasfaserhaltigen PVC-Flakes bereits industriell validiert.

Monday, October 04, 2021: 04:30-04:45 pm
Dr. Barbara Gleede, DECHEMA e.V.: Resource-efficient Circular Economy – Innovative Product Cycles (ReziProK): Digital Technologies, Business Models and Design Concepts for a Resource-efficient Circular Economy (en)

The funding measure “Resource-efficient Circular Economy – Innovative Product Cycles” (ReziProK) of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) supports the research and development of innovations for a resource-efficient circular economy. The aim of the research projects is to close product cycles by developing appropriate business models, design concepts and digital technologies and thus to contribute to the implementation of a resource-efficient circular economy. The research results are then to be transferred into economic practice and marketable products as quickly as possible in order to strengthen companies in Germany as competitive suppliers of circular economy solutions.

The projects address a broad range of topics and sectors. The projects focus on the use of recycled materials, the extension or intensification of product use, the improvement of the recyclability of electric vehicles, the optimization and expansion of remanufacturing and the general developments on the topic of blockchain. In addition, the networking and transfer project RessWInn represents a central contact point for all participants in the ReziProK funding measure and supports the dialogue between the projects and beyond.

Tuesday, October 05, 2021: 09:30-11:00 am
EuRIC: Recycler’s Talk: End-of-waste: Time to Move Forward (en)

European recyclers have been calling for harmonized end-of-waste for many waste streams for a long time. The new Circular Economy Action Plan expressly calls for “Creating a well-functioning EU market for secondary raw materials” and lists as a priority action, the evaluation of “EU-wide end-of-waste criteria for certain waste streams based on monitoring Member States’ application”.

Behind this assessment lies the absolute need to go much faster in setting criteria at EU level, to define when waste ceases to be waste for priority streams. In order to invest in processes substituting extracted raw materials with raw materials from recycling, circular value chains need certainty.

This is all the more urgent that transitioning to a circular economy is a pre-requisite to Europe’s overarching goal of climate neutrality, embedded in the European Green Deal.

Join the discussion on what is needed to harmonize end-of-waste criteria.

Keynote Interventions

  • Emmanuel KATRAKIS, Secretary General of EuRIC

Panel Discussion and Q&A from the audience

  • Peter WESSMAN, Legal Officer, DG Environment, Waste Management and Secondary Materials Unit, European Commission
  • Lars RAAHAUGE, Environment & Business Development, GENAN
  • Sebastien RICARD, Director for sustainable development & public affairs, PAPREC Group
  • Alex van GELDEREN, Advisor ELT Management, ETRMA
  • Sara STIERNSTRÖM, Product and Market Developer, EasyMining – Part of Ragn-Sells Group

Concluding remarks and policy recommendations

  • Alicia GARCIA FRANCO, Vice President of EuRIC, Director General, Spanish Federation for Recovery and Recycling (FER)

Tuesday, October 05, 2021: 11:15-12:00 am
Christoph Feyerer, Komptech: Behandlung gemischter Abfälle (de)

Komptech ist ein führender internationaler Technologieanbieter von Maschinen und Systemen für die mechanische und biologische Behandlung fester Abfälle und für die Aufbereitung holziger Biomasse als erneuerbarer Energieträger. Die Produktpalette umfasst mehr als 30 unterschiedliche Maschinentypen, die die wesentlichen Verfahrensschritte moderner Abfallbehandlung – Zerkleinerung, Trennung und Separation – abdecken und dadurch einen wertvollen Beitrag zur CO2 Reduktion und damit zur Verbesserung der Umwelt leisten.

Im Rahmen einer ca. 25-minütigen Präsentation wird ein Überblick über gemischte Abfälle, gesetzliche Rahmenbedingungen, Herausforderungen bei der Aufbereitung und zukünftige Entwicklungen in diesem Bereich vermittelt.

Darüber hinaus werden entsprechende Prozesslösungen von Komptech im Detail dargestellt und ein Überblick über die neuesten Produkte vorgestellt. Im Anschluss steht Herr Feyerer noch für eine Live-Fragerunde zur Verfügung.

Tuesday, October 05, 2021: 12:15-12:45 pm
Dr. Henning Wilts, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH: Mit Precycling zu mehr Ressourcen­effizienz – Systemische Lösungen der Verpackungs­vermeidung (de)

Kein Land in Europa verursacht mehr Verpackungsabfall als Deutschland. Allein bei Kunststoffverpackungen hat sich die Menge gegenüber 1995 nahezu verdoppelt. Das Kooperationsprojekt der TU Berlin und des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie gGmbH will das nun ändern: Die Doktorandengruppe PuR ergründet, warum so viel Verpackungsabfall entsteht und entwirft geeignete Strategien, um ihn zu vermeiden. „PuR“ steht für „Mit Precycling zu mehr Ressourceneffizienz: Systemische Lösungen der Verpackungsvermeidung“.

Der enorme Anstieg von Verpackungen hängt in erster Linie damit zusammen, dass sie mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen müssen und Anforderungen an sie weiter steigen. So dienen Verpackungen nicht mehr nur dem Schutz der Ware, sondern auch der besseren Dosierung, Aufbewahrung oder Handhabung. Dies erfordert, Verpackungen als komplexe Systeme zu betrachten, in denen die Interessen von Hersteller*innen, Logistiker*innen, Händler*innen, Verbraucher*innen, Entsorger*innen „verpackt“ sind und die zu den jetzigen verpackungsintensiven Produktions- und Konsummustern führen.

Die Nachwuchsgruppe PuR nimmt daher die gesamte Wertschöpfungskette – von der Produktidee, über die Herstellung bis zur Entsorgung – unter die Lupe, um Ansatzpunkte der Verpackungsvermeidung (Precycling) zu identifizieren. Im Gegensatz zum Recycling entsteht beim Precycling erst gar kein Verpackungsmüll. Dadurch sollen Ressourcen geschont und die Umwelt entlastet werden.

Tuesday, October 05, 2021: 01:00-01:45 pm
Horst-Dieter Jobst, Recycling & Warenhandels GmbH: Todesfälle in Altkleidercontainer mit sicheren Einschubsystem verhindern (de)

Regelmäßig sterben Menschen bei dem Versuch, in einen Altkleidercontainer durch das Einwurf-System zu klettern. Dabei hat der niedersächsische Unternehmer Horst-Dieter Jobst längst ein Einschubsystem entwickelt, dass die Todesgefahr durch Strangulieren nahezu ausschließt.

Der Geschäftsführer der Recycling & Warenhandels GmbH wünscht sich von den verantwortlichen Akteuren einen flächendeckenden Austausch der gefährlichen Sammelbehälter, weil jeder Tod einer zu viel sei.

In seinen Vortrag spricht Jobst über die Altkleiderindustrie, das sichere Einschubsystem Safety One und welche Schritte notwendig sind, die sich in letzter Zeit häufenden Todesfälle zu stoppen.

Tuesday, October 05, 2021: 03:45-04:15 pm
Michael Nijland, AMCS Group: Every Route Digitally Available to Every Driver with Guided Navigation (en)

Watch this practical and insightful session about the AMCS Guided Navigation solution. This is a state-of-the-art navigation system, specifically developed for waste collection and street cleaning. The solution combines the knowledge of experienced drivers with the latest technologies.

AMCS Guided Navigation offers “turn-by-turn” navigation during the collection route, ensuring drivers that they will not miss any emptying’s or skip parts of a route. As a result, the smart navigation system significantly improves the operational efficiency of waste collection.

Wednesday, October 06, 2021: 09:00-10:00 am
Dr. Jens Hamprecht, BASF: Realizing a Circular Economy for Plastics. Together. (en)

The proper disposal and recycling of plastics is a global challenge. At BASF, we are doing our part by working on innovative solutions for mechanical, organic, and chemical recycling to make sure more plastics will find another life.

BASF is driving circular economy by making the most of the limited resources of our planet.

Join our live webinar to discover how we contribute to closing and extending loops and implement solutions for mechanical, organic, and chemical recycling with our partners. Together, we minimize waste and the use of natural resources across the lifecycle of products.

Wednesday, October 06, 2021: 10:15-10:45 am
Rogier de Klein, AMCS Group: Smart City Waste Collection Based on Forecasting Algorithms and IoT (en)

In this presentation, AMCS’ Intelligent Optimisation solution expert Rogier de Klein will run you through the innovative technologies for optimising waste collection services through forecasting algorithms and IoT. These technologies offer a perfect solution for smart city waste management operations, where it can help reduce CO2 emissions and noise pollution by reducing the number of unnecessary trips with nearly empty trucks.

Rogier will discuss some of the best practices for leveraging technology for optimising route planning and dispatching, as well as the significant savings these can bring to waste management and recycling businesses. This information-packed session will give you valuable insights to help you optimise your business processes, productivity, efficiency and sustainability.

Wednesday, October 06, 2021: 11:45-12:30 am
Get Together: Business-Speed-Dating

Much like the “traditional” speed dating, participants meet up with different people and have time to chat with each other.

However, the time you have to get to know each other is limited to only a few minutes. In general, business speed dating is about getting to know potential customers, business partners or other participants and exchanging ideas with each other.

Wednesday, October 06, 2021: 01:30-01:45 pm
Annette Reber, bvse: Mindestlohn in der Abfallwirtschaft (de)

Frau Annette Reber war 20 Jahre als Rechtsanwältin in dem Bereich des Arbeitsrechtes tätig, bevor sie ihre Tätigkeit als Rechtsreferentin beim Bundesverband für Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V (bvse) aufgenommen hat.

In ihrem Vortrag gibt sie u.a. einen kurzen Überblick über die rechtlichen Grundlagen des Mindestlohns in der Abfallwirtschaft, die Dokumentationspflichten sowie  die Anwendbarkeit des Mindestlohns bei Arbeitnehmerüberlassung und Beauftragung von Subunternehmern. Ihre Fragen beantwortet Frau Reber nach dem Vortrag im virtuellen Chatraum.

Wednesday, October 06, 2021: 02:00-02:15 pm
Dr. Hildebrand von Hundt, WFZruhr: Netzwerken mit Mehrwert: Chancen für Branchen-übergreifende Lösungskonzepte (de)

Das WFZruhr – gegründet 2005 mit Sitz im Technologiezentrum in Lünen – ist eine freiwillige Initiative von öffentlichen und privaten Unternehmen der Kreislauf- und Umweltwirtschaft in NRW.

Networking auf hohem Niveau, Aufbereitung von Forschungs- und Entwicklungs-Themen und Weiterbildung sind die zentralen Anliegen des Kompetenz-Netzwerks. Ein wesentliches Merkmal des WFZruhr sind regelmäßige Fachveranstaltungen, Workshops und Fachausstellungen zu aktuellen Themen der gesamten Kreislauf-, Umwelt- und Logistikbranche.

Wednesday, October 06, 2021: 02:30-02:45 pm:
Dipl.- Ing. Bernd Busemann, DMT GmbH & Co. KG, Gefährdungsbeurteilung zum Brandschutz nach TRGS 800 (de)

Die DMT-Gruppe bietet unabhängige Dienstleistungen in den Bereichen Exploration, Engineering, Consulting und Geotechnik mit den Schwerpunkten Rohstoffe, Sicherheit und Infrastruktur. Messgeräte, messtechnische Produktentwicklung und industrielle Prüflösungen gehören ebenfalls zum Portfolio der DMT.

Die DMT-Gruppe operiert von 30 deutschen und internationalen Standorten aus. Pro Jahr werden etwa 10.000 Projekte in bisher über 150 Ländern realisiert.

Wednesday, October 06, 2021: 03:30-04:00 pm
Karsten Hirsch, Plastic Fischer: Efficient and Low-cost Plastic Collection from Rivers (en)

Plastic Fischer develops cost efficient, low-tech solutions to stop plastic waste in rivers to prevent it from entering the oceans. The startup manufactures its technologies within the country of operation and with this save time, costs and carbon. Additionally, this local approach ensures high scalability, quick repair and easy maintenance.

Plastic Fischer’s business model is based on “Plastic Footprint Compensation”, which is the analogous to Carbon Offsetting but with plastic. Companies and organisations that want to contribute to solving this global issues but do not have a plastic footprint can support Plastic Fischer by joining the “Plastic Fischer Club”.

Wednesday, October 06, 2021: 04:15-04:30 pm
Dr.-Ing. Fatah Naji, bifa Umweltinstitut GmbH: Phosphorrecycling – Zeit zu handeln!? (de)

Am 3. Oktober 2017 trat die Neufassung der Verordnung zur Neuordnung der Klärschlammverwertung in Deutschland in Kraft. Diese Verordnung gibt vor, dass ab dem Jahr 2029 an Abwasserbehandlungsanlagen mit einer Ausbaugröße ab 100.000 Einwohnerwerten und ab dem Jahr 2032 an Anlagen ab 50.000 EW verpflichtend Phosphor zurückgewonnen werden muss.

Der Vortrag von Dr.-Ing. Fatah Naji gibt einen kurzen Einblick darüber, was jetzt getan werden muss.

Thursday, October 07, 2021: 09:15-09:45 am
Nora Azzaoui, mimycri: Turning Waste Into Meaningful Designs: Let’s Repurpose Materials and Create Sustainable Jobs (en)

mimycri is a team of people with and without refugee backgrounds who stand for social integration and regenerative action.

The two co-founders Nora and Vera started mimycri after their volunteer experience on the Greek island Chios during the high time of refugee arrivals in 2015/16. They created mimycri because they believe that by changing perspective, we can turn challenges into opportunities.

Together with our partner ANKAA Project in Athens, we upcycle broken refugee rubber boats into high quality bags.

Thursday, October 07, 2021: 10:00-10:45 am
Get Together: Business-Speed-Dating

Much like the “traditional” speed dating, participants meet up with different people and have time to chat with each other.

However, the time you have to get to know each other is limited to only a few minutes. In general, business speed dating is about getting to know potential customers, business partners or other participants and exchanging ideas with each other.

Thursday, October 07, 2021: 11:00-11:45 am
Daniel Büchle, AfB gGmbH: Mehr Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz durch nachhaltiges IT-Remarketing (de)

Der zirkuläre Umgang mit IT- und Mobilgeräten ist ein wesentlicher Baustein der nachhaltigen Digitalisierung. Jährlich meldet der Global E-Waste Monitor ein weltweit steigendes Elektroschrottaufkommen. Die Wiederverwendung gebrauchter Firmen-Hardware kann hier einen enormen positiven Beitrag leisten. Denn eine Zweitnutzung, z.B. bei Privatpersonen oder Bildungseinrichtungen, schont Umwelt, Klima und Ressourcen und hat gleichzeitig wirtschaftliche Vorteile für Unternehmen. Produktion, Beschaffung, Erstnutzung und Remarketing haben einen signifikanten Einfluss auf die Gesamtlebensdauer von IT- und Mobilgeräten, welche aus ökologischer Sicht so lange wie möglich sein sollte. Deswegen ist es enorm wichtig, bereits bei der Beschaffung der Neugeräte und dem ersten Nutzungszyklus viele Dinge zu beachten.

Anhand praktischer Beispiele zeigt Daniel Büchle, Geschäftsführer bei AfB social & green IT, wie besonders nachhaltiges und zertifiziertes IT-Remarketing funktioniert, welche ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile Unternehmen dadurch haben und wie die erzielten CO2– und Ressourcen-Einsparungen anhand konkreter Zahlen die Klimabilanz von Unternehmen verbessern und die Nachhaltigkeitskommunikation unterstützen können. Fragen und Diskussion sind ausdrücklich erwünscht.

Thursday, October 07, 2021: 12:00-12:30 pm
Dr. Thomas Probst und Bernd Franken, bvse: Einblick in die Möglichkeiten des Reifenrecyclings – Umbrüche und Veränderungen (de)

Das Reifenrecycling zeichnet sich durch zahlreiche Möglichkeiten auf, die im Vortrag kurz dargestellt werden. So sind hier bspw. Gummimaterialien für den Einsatz im Außenbereich als Anschlagpuffer, Matten, Bodenbeläge und Bahnübergänge zu nennen. Daneben findet die Runderneuerung bei Lkw ihren nachhaltigen Einsatz. Und schließlich werden Reifen auch als Zuschlag im Asphalt – Flüsterasphalte – verwendet.

Nach dem Vortrag / Kurzeinführung von Herrn Dr. Thomas Probst gibt es die Möglichkeit zur moderierten Diskussion mit Fragen an Herrn Bernd Franken, Vorsitzender des bvse-Fachverbands „Recycling von Reifen und Gummi“.

Thursday, October 07, 2021: 02:00-02:30 pm
Hans Werner Brocke, DS Smith: Recycling von papierbasierten Verpackungen in Deutschland (de)

Hans Werner Brocke hat mehr als 25 Jahre Erfahrungen in der Verpackungs- und Konsumgüterindustrie. Seine Verantwortlichkeit als Geschäftsführer der DS Smith Recycling Deutschland GmbH liegt in der Versorgung der DS Smith Papierfabriken in Zentraleuropa mit dem immer knapper werdenden Rohstoff Altpapier.

Darüber hinaus liefert DS Smith Recycling bei einer großen Anzahl an fremden Papierfabriken in der Region Benelux, DACH, Polen, Tschechien und der Slowakei den Rohstoff für die Herstellung von Wellpappenrohpapieren und anderen Papiersorten. In verschiedenen Organisationen auf nationaler und europäischer Ebene ist HWB aktiv, um die Themen Qualität und Verfügbarkeit von Altpapier voranzubringen.

Thursday, October 07, 2021: 02:45-03:00 pm
Evan Schwartz, AMCS Group: It’s Time to Start Working on Your Security Plan to Mitigate the Security Risks (en)

This webinar is presented by Evan Schwartz, Chief Enterprise Architect of AMCS and will provide you valuable insights to help you harness your business against cyber-attacks.

With the world rapidly opening after the pandemic and the increasing number of ransomware attacks, which have also impacted several waste management companies, we expect cybersecurity to become a top priority for most companies. If not done already, it’s time to start working on your security plan to mitigate the security risks.

This briefing will help you to be better informed and prepared to make important decisions around your cybersecurity needs.

Thursday, October 07, 2021: 03:15-03:45 pm
Silke Hamm, port F: „From linear to circular“ – Der Open Innovation Ansatz des Corporate Startups port F auf dem Weg in Richtung Kreislaufwirtschaft (de)

Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Herstellung und Distribution von Kunststoffen fußt ein Großteil des Kerngeschäft der traditionellen Feddersen-Gruppe auf fossil-basierenden Rohstoffen, oft mit linearer “Take-Make-Use-Dispose”-Wertschöpfung. Doch was passiert, wenn sich Marktbedingungen auf ökologischer und sozio-ökonomischer Ebene fundamental verändern? Wenn sich etablierte lineare Geschäftsmodelle einem Wandlungsdruck in Richtung nachhaltiger Entwicklung ausgesetzt sehen? Ein Ansatz diesen Herausforderungen neben laufenden inkrementellen Innovationen zu begegnen, sieht die Feddersen-Gruppe in der Gründung des unabhängigen Corporate Innovation Labs port F.

Mit port F öffnet die Feddersen-Gruppe ihre Innovationsprozesse bewusst nach außen. Mit dem Ziel lineare Strukturen aufzubrechen, sollen durch neue Kooperationsformen Ökosysteme geschaffen und neue Geschäftsmodelle entwickelt werden, um so die Transformation im Hinblick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Von der Mission und dem spannenden und zugleich herausfordernden Weg von port F berichtet Silke Hamm in ihrem Vortrag.

Thursday, October 07, 2021: 04:00-04:30 pm
Dr. Clemens Pues, PreZero Recycling Germany: The Role of Collection in Packaging Value Chain (en)

PreZero is an international company in waste and recycling management. The company provides waste disposal, sorting, processing and recycling services, combining all the expertise along the value chain under one roof. PreZero therefore positions itself as an innovation driver in the industry with the goal of creating a world in which resources are no longer wasted thanks to closed loops. In addition to a company presentation, the article describes how recycling can be sustainably improved by optimizing collection.

Friday, October 08, 2021: 09:00-09:45 am
Start-up Pitch: Industry News (en)

At eREC you will get to know different companies from different sectors. That’s why we also want to give young start-ups a platform to present their products, services and innovative ideas. In a short presentation we will introduce the following start-ups:

IonKraft IonKraft is a Spin-Off Startup from the Institute of Plastics Processing (IKV) at the RWTH Aachen University. The Start-up has developed a nano-structured barrier coating system on mono-material plastics, which can provide the same functional properties as the multi-plastic material approach in terms of barrier and chemical resistance, but they are less expensive and most importantly fully recyclable.

Concular make it easy to assess material values in buildings and actively help to close material loops by being cost-effective, ecologically measurable and giving advice.

Holy Poly helps brand owners rethink their plastic use, produce more sustainably and retell the story of plastics -from design to prototyping and series production all the way to marketing.

Friday, October 08, 2021: 10:00-10:30 am
Christoph Hillmann, PROLOGA: How Solutions from PROLOGA Can Help Waste and Recycling as well as Utility Companies to Automate and Optimize their Business Processes (en)

Many companies still face issues with a too heterogeneous system landscape, needlessly duplicated data and manual processes to overcome these disconnected “silos”. But to have transparency and availability of data at the point where it is needed a deep integration and digitalization of processes is vital. Aiming as well for automatization of processes there is no way around a consistent and integrated data base.

This integration is exactly what the SAP industry solutions by PROLOGA for waste and recycling as well as utilities are providing. Data from all different areas of the company seamlessly connected to enable full transparency as well as the automatization of processes.

This session will provide you with an overview about the PROLOGA solutions for waste and recycling as well as utilities industry and how these can help municipal, commercial and industrial customer to automate their processes.

Friday, October 08, 2021: 11:00-11:30 am
Emmanuel Katrakis, EuRIC: CIMPA: Towards a Circular Economy in which Plastic Films Never Go to Waste (en)

CIMPA – A Circular Multilayer Plastic Approach for value retention of end-of-life multilayer films – is a EU funded, H2020 project, that will develop a recycling value chain for post-industrial and post-consumer multilayer films (from food and agricultural applications). 

Through this three-year-long project, 13 partners from five countries, covering the whole value chain of the sorting, separation, recycling and manufacturing of multilayers materials, will work together to find innovative solutions that will turn this waste stream into a fully circular model.

Friday, October 08, 2021: 11:45-12:15 am
Mirko Kruse, Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut gemeinnützige GmbH: Regionale Potenziale einer Kreislaufwirtschaft – Das Beispiel Hamburg (de)

Angesichts steigender Rohstoffpreise und begrenzter Deponiekapazitäten nimmt die Bedeutung zirkulärer Wertschöpfung stetig zu. Dabei ist das Konzept Kreislaufwirtschaft nicht nur auf Produktebene spannend, sondern auch für Regionen. Gerade hier zeigen sich allerdings erhebliche Unterschiede, nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit. Während einzelne Städte als „Circular Cities“ vorweggehen, sind die Potenziale an anderer Stelle noch weitgehend unangetastet. Am Beispiel Hamburg lässt sich zeigen, wie vielfältig Kreislaufwirtschaft auf regionaler Ebene sein kann, welche Akteure potenziell eine Rolle spielen und welche Lernmöglichkeiten es gibt.

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) ist ein wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut. Es ist unabhängig und den Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft verpflichtet. Das HWWI identifiziert Zukunftsfragen einer globalen Gesellschaft und analysiert relevante sozio-ökonomische Zusammenhänge. Im Zentrum der Arbeit stehen der Transfer aus Wissenschaft und Forschung in die Praxis von Wirtschaft und Politik sowie die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Handlungsempfehlungen.

Friday, October 08, 2021: 01:15-01:45 pm
Christina Guth, AZuR-Netzwerk: Runderneuerung von Fahrzeugaltreifen (de)

Seit 2020 engagiert sich das Netzwerk AZuR (Allianz Zukunft Reifen) für die fachgerechte und nachhaltige Verwertung von Altreifen. Jetzt fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) das AZuR-Projekt „Ökologische und ökonomische Bilanzierung der Runderneuerung von Fahrzeugaltreifen“ fachlich und finanziell in Höhe von rund 91.000 Euro.

AZuR, das Innovationsforum Altreifen-Recycling, ist ein breit aufgestelltes Netzwerk mit den unterschiedlichsten Unternehmungen, die alle einen Bezug zum Thema Reifen haben. Sie alle finden sich verbands- und branchenübergreifend bei AZuR zusammen, um die gemeinsamen Ziele engagiert vorwärts zu treiben.

Friday, October 08, 2021: 02:00-02:15 pm
Lasse Jiborn, AMCS Group: AMCS Telematics (en)

Watch this session about AMCS Telematics which is specifically designed to capture rich tracking and telematics data (e.g. driving behaviour, engine performance, fuel consumption) from all your vehicles and combine it with the route data, giving the planner complete control and visibility over the transport activities. 

The new AMCS Telematics solution can be implemented as a module of our transportation management system or as a point solution that can provide data to a third-party system. It consists of an onboard tracking and telematics device that feeds rich data to our AMCS platform for real-time monitoring and reporting purposes. 

AMCS Platform provides a web-based portal that allows you to view the general performance statistics of your fleet, as well as the ability to view past performance and generate alerts based on events (e.g. speeding, speeding, etc.) and geofences. 

Explore eREC’s carefully selected, fascinating, and useful range of webinars, presentations, and discussions focusing on trends and innovations. Various associations, organizations, and companies will provide daily information on trends, topics, and innovations from the recycling, waste management, and environmental service sectors using webinars, presentations, and discussions. Both visitors and exhibitors will have the opportunity to take advantage of the framework program to learn more about news and innovations from the industry.

Due to the Corona crisis, many events were postponed or canceled altogether. Especially the latter means that, unfortunately, valuable content is lost. However, eREC provides a solution since this event is the ideal platform to present all the presentations, discussions, and interviews that were planned for canceled events.

You have valuable content such as webinars, discussions, or interviews and want to be part of our program? Then, feel free to contact us. The stage is ready, and the audience is waiting for you!

Recordings of the eREC 2020/2021 (YouTube Channel)

eREC program, May 3 – 8, 2021

Monday, May 03, 2021, 09:15-10:00 am
Andreas Kunter, Komptech: Green Boost – Unsere Lösungen für Ihren Erfolg! (de)

Komptech ist ein führender internationaler Technologieanbieter von Maschinen und Systemen für die mechanische und biologische Behandlung fester Abfälle und für die Aufbereitung holziger Biomasse als erneuerbarer Energieträger. Die Produktpalette umfasst mehr als 30 unterschiedliche Maschinentypen, die die wesentlichen Verfahrensschritte moderner Abfallbehandlung – Zerkleinerung, Trennung und Separation – abdecken und dadurch einen wertvollen Beitrag zur CO2 Reduktion und damit zur Verbesserung der Umwelt leisten.

In dem Webinar werden folgende Themen behandelt:

  • Lösungen für Aufbereitung von Altholz für die stoffliche oder energetische Verwertung
  • Verunreinigungen im Bioabfall und im Kompost: Welche Lösungsansätze sieht Komptech
  • Aufbereitung von gemischten Siedlungsabfälle für effizientes Recycling

Teaser-Video

Monday, May 03, 2021, 10:15-11:00 am
Martin Hügli, Back Market: Circular Economy in E-Commerce: Current Status, Opportunities and Challenges Using the Example of Electronics (en)

What is the demand for used and refurbished electronics in Germany and Europe? How can the value chains be represented? And what are the success factors for an online marketplace of a circular economy?

Back Market is the largest marketplace for refurbished technology in Europe and is now active in over 10 countries worldwide, including the USA and UK. Spurred on by the megatons of e-waste produced every year, Back Market’s goal is to motivate people to rethink their tech consumption and switch to sustainable alternatives. It also aims to create a circular economy by buying and trading in users’ old devices.

Monday, May 03, 2021, 11:15-11:45 am
Conor Dowd, AMCS Group: Embracing Technology to Increase the Efficiency of your Fibre Recycling Operations (en)

What do you expect the Post-Covid “New World” will look like for your company? Are you investing in technology and innovation to drive the direction of your company and  seize all new opportunities ? Is your business agile enough to adapt to all the changes for  your customers, partners and your overall operations? Do you have visibility into your business data across your business? Can you share important data with all your partners and customers to drive efficiencies?  

AMCS will present on their experience of providing their AMCS Platform solution to automate all of the operations of a modern recycling business from collections, processing through to the sale and delivery of the material to the final destinations.  

 

Monday, May 03, 2021, 12:00-12:15 pm
Dr. Klaus Rederer, rekom GmbH: Digitalisierung von KMU in der Recyclingbranche (de)

Für die meisten KMU in der Recyclingbranche heißt Digitalisierung nicht Science Fiction, sondern bedeutet handfeste Lösungen für konkrete Aufgaben. Genau hier setzt EUREC an. Im Optimalfall beginnt die Digitalisierung mit der Anbindung der LKW Waage und führt über die elektronischen Erstellung der Belege, deren Versendung per E-Mail, bis hin zum Export der Buchungen mit der DATEV-Schnittstelle. So entstehen durchgehend digitale Abläufe. Fehlerquellen werden auf eine Minimum reduzieren und Prozesse beschleunigen. Ihre eigenen Daten werden zum Datenschatz, der mit zahlreichen statistischen Auswertungsmöglichkeiten gehoben werden kann.

 

Monday, May 03, 2021, 12:30-12:45 pm
Andreas Jäger, Steinert GmbH:
Sorting of Commercial Waste and Bulky Waste (en)

Tramp steel, valuable non-ferrous metals, non-magnetic high-grade steels, organic materials such as wood, paper/ cardboard/ paperboard, all types of plastics, film and paper (light weight, dark, black) … Sorting requirements for commercial waste are constantly increasing. The trend is continuing towards ever higher material recycling rates, implemented by means of automatic sorting systems. We will show you which technologies are used in the automatic sorting of contaminants and valuable residues from commercial waste, industrial and bulky waste from various sources and how you can meet the sorting quotas of the Commercial Waste Ordinance.

Monday, May 03, 2021, 01:30-02:15 pm
Vanessa Schmidt-Russnak, Q-SOFT GmbH: Mobile Auftragsbearbeitung und digitale Prozesse (de)

Wie können digitale Prozesse in einem Unternehmen der Abfallwirtschaft realisiert werden? Worauf kommt es an?
Diese wichtigen Fragen wird Vanessa Schmidt-Russnak von der Q-SOFT GmbH detailliert betrachten. Die komplette Wertschöpfungskette, beginnend mit der Anmeldung des Kunden im Webportal, über die Auftragsannahme, bis hin zur Auftragsbearbeitung, der Erledigung und eventuellen Nachbearbeitungen. Neben dem Wertschöpfungsprozess wird das Webportal anschaulich dargestellt und unsere App-Lösung präsentiert. Sie bekommen von uns einen umfassenden Überblick über digitale Prozesse, die Sie mit uns umsetzen können.

Teaser-Video

Monday, May 03, 2021: 02:30-03:30 pm
Silja Hartmann, Matthias Weiss und Alexandra Löwe, IST-Studieninstitut & IST-Hochschule für Management, Mit Resilienz gesund durch Alltag & Studium (de)

Studium, Freunde, Arbeit – Mehrfachbelastungen können Stress auslösen, aber bieten auch Chancen für Wachstum. Wie Sie die Chancen nutzen können? Erfahren Sie mehr im Webinar der IST-Studieninstitut & IST-Hochschule für Management. Unter dem Motto „Bildung, die bewegt“ bietet das IST-Studieninstitut seit mehr als 30 Jahren berufsbegleitende Weiterbildungen in Form des staatlich zugelassenen Fernunterrichts an.

Monday, May 03, 2021: 03:45-04:00 pm
Circular Valley, Circular Valley – Zentrum der Circular Economy (de)

Die Emissionen unserer derzeitigen “linearen Wirtschaft” stellen eine große Gefahr für die Umwelt und für uns dar – wir brauchen einen Ort, an dem Menschen gemeinsam Lösungen zur Verringerung der Emissionen und zur “Schließung von Kreisläufen” erarbeiten können. Willkommen im Circular Valley.

Monday, May 03, 2021, 04:15-04:45 pm
Get Together: Business-Speed-Dating

Much like the “traditional” speed dating, participants meet up with different people and have time to chat with each other. However, the time you have to get to know each other is limited to only a few minutes. In general, business speed dating is about getting to know potential customers, business partners or other participants and exchanging ideas with each other.

Monday, May 03, 2021, 05:00-05:30 pm
Martijn Schimmer, AMCS Group: C&D Waste Collection Planning Made Easy (en)

Coordinating the delivery and collection of multiple skips and RORO containers in the construction and demolition business is a complex job. Complex because no day is ever the same and meticulously planned schedules can change at the last minute: new orders always need to be squeezed in, drivers can be running late or arrive much too early, locations have access restrictions, and different types of waste need to be delivered to different processing facilities. Making the move from manual routing and dispatch to automatic route optimisation can help your business improve asset utilisation, enhance customer service, reduce mileage and driving time, and lower your overall carbon footprint. In this presentation, Martijn Schimmer, Intelligent Optimisation Solution expert from AMCS, will introduce you to the Waste Planner Lite for C&D solution. This solution is equipped with powerful industry-specific optimisation algorithms which has all the fleet planning functionality condensed into an easy-to-use solution that is perfect for smaller skip and roll-on/roll-off (RORO) waste collection operations. Join this webinar and learn how this advanced technology can make a huge impact in route cost reduction and improved customer service.

Tuesday, May 04, 2021, 09:15-09:45 am
Claus Herzmann, Castolin Eutectic: Verschleißschutz in der Recyclingindustrie (de)
Castolin Eutectic wurde 1906 gegründet und ist heute ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Wartung, Oberflächenschutz und Spezialverbindung mit Schweiß-, Löt- und Beschichtungstechnologien. Castolin Eutectic bietet bewährte Lösungen mit Mehrwert für die Abfall- und Recyclingindustrie unter Verwendung fortschrittlicher Werkstofftechnologie.

Teaser-Video

Tuesday, May 04, 2021, 10:00-10:15 am
Olaf Kiewitz, BALJER & ZEMBROD: We Offer Solutions. Our Crane Product Set and It’s Customer Value (en)

With this presentation Baljer & Zembrod will show you how the company designs their crane systems. Moreover, you will see the whole product set, the value the company can deliver accompanied with project examples.

Baljer & Zembrod was founded in 1951. Nowadays, the company is a leading international provider of innovative word working machines for the log yard in the sawmill and electric transferal technic for the recycling sector. Based in Altshausen, near Lake Constance, the medium-sized company currently has 80 employees and produces its electrically driven special machines with a high manufacturing depth.

Tuesday, May 04, 2021, 10:30-10:45 am
Pia Gegenhuber, David Appel und Stefan Riedl, COSMO CONSULT: 15 Minutes Innovation Battle Going Head to Head for your Digital Transformation (en)

Digitalisation of waste management. New possibilities, new options, new solutions. COSMO CONSULT talks about how to leverage the latest innovations in software technology to boost the waste management industry.

With 1200+ experts in over 43 locations – including six in Austria – in 15 countries COSMO CONSULT offers Microsoft-based industry and end-to-end business solutions.

Tuesday, May 04, 2021, 11:00-11:30 am
Dr. Tilo Gailat und Thomas Schrinner, TBP Future GmbH, Dry Pulping – Stoffliche Nutzung bisher nicht nutzbarer Sekundärfaserquellen (de)

Der nach wie vor sehr hohe Energiebedarf der Papierindustrie ist insbesondere auf die Verwendung großer Wassermengen zurückzuführen. Vor diesem Hintergrund bieten Trockenprozesse eine gute Möglichkeit für erhebliche Einsparungen, weshalb die TBP Future GmbH ein Dry Pulping Verfahren entwickelt hat. Diese Technologie eignet sich insbesondere auch für die Aufbereitung bisher nicht oder nur eingeschränkt nutzbarer Rohstoffe, wie in zahlreichen Produktionsversuche bei Papierherstellern nachgewiesen werden konnte. Dabei wurde auch offensichtlich, dass Einsatzquoten von bis zu 100 % möglich sind und darüber hinaus durch die Zugabe von Trockenfasern bestimmte Produkteigenschaften gezielt verbessert werden können. Für Tests steht eine mobile Anlage zur Verfügung, mit der Trockenfasern vor Ort produziert und eingesetzt bzw. zum Zielort verschickt werden können. Dadurch können Interessenten das Potenzial der Trockenzerfaserung unter den eigenen spezifischen Umgebungsbedingungen und in ihren eigenen Anlagen selbst prüfen und den technologischen sowie wirtschaftlichen Mehrwert praxisrelevant bewerten.

Tuesday, May 04, 2021, 11:45-12:00 am
Matthias Balcke und Tim Ehrenfried, Brigade Elektronik GmbH, ZoneSafe® RFID-Tag-Erkennungssystem von Brigade (de)

ZoneSafe® funktioniert mit Radiofrequenz-Identifikation (RFID) zur Einrichtung von Erkennungszonen in der Umgebung der Fahrzeuge und Baumaschinen. Das Unternehmen Brigade war und ist ein führender Anbieter der Branche – sei es durch bahnbrechende neue Produkte oder durch die Erschließung und Aufklärung von neuen Märkten in aller Welt.

Tuesday, May 04, 2021, 01:30-02:15 pm
Prof. Edward Kosior, Nextek Limited: Gaps and Challenges in the Plastics Recycling Ecosystem (en)

There has been a paradigm shift in the plastics recycling sector of late, reflecting a shifting view towards waste and a realisation that plastics can be used in a range of new products. As a consequence the scope for innovation in all facets of the plastics recycling ecosystem from product design, collection and sorting through to decontamination and recycling point to a strong resolve to address our current challenges rather than pander to consumers’ appetite for action. In 2018, 70 brand owners and organisations pledged for recycled content, generating a demand in Europe for 10 million tonnes per year of recycled plastics by 2025 to address their ambitious sustainability and carbon neutrality targets. Despite this the current capacity is projected to grow to just over 6.4 million tonnes requiring a further capacity expansion of over 60% in four more years. Professor Ed Kosior’s presentation takes a closer look at our current gaps and challenges and shines a light on the innovative thinking that is leading the way forward.

Tuesday, May 04, 2021: 02:30-03:00 pm
Christina Guth, AZuR-Netzwerk, Das Innovationsforum Altreifen-Recycling – Impulsgeber für neue Wege im Umgang mit Reifen und mehr Nachhaltigkeit (de)

AZuR findet Wege und Lösungen für einen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Reifenkreislauf. Der Altreifenberg in Deutschland wächst. Der Markt des Altreifen-Recyclings ist im Umbruch. Altreifen und Altgummi in Zukunft vollumfänglich wiederzuverwerten und gleichzeitig das Aufkommen an Altreifen zu reduzieren – das ist das hoch gesteckte Ziel des Innovationsforums Altreifen-Recycling, das im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsforen Mittelstand“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Zielsetzung ist die Initiierung eines interdisziplinären Netzwerkes aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Innovationsfeld. Es soll eine branchenübergreifende Vernetzung der verschiedenen Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in der „Altreifen-Branche“ angestoßen werden, um die Voraussetzungen gerade für kleine und mittlere Unternehmen zum Beispiel für neue Produkte, Absatzmärkte und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, zu verbessern. Die Netzwerkkoordinatorin Christina Guth ist seit über 35 Jahren in der Reifenbranche aktiv und gibt einen Überblick über die aktuelle Situation, Herausforderungen und zukünftige Ziele beim Altreifen-Recycling.

Tuesday, May 04, 2021, 03:15-03:30 pm
Matthias Potthast, Relevo GmbH: Die Zukunft des Mehrweg – durch aktives Nutzermanagement zu profitabler Nachhaltigkeit (de)

Hier ein Coffee-To-Go, da eine Bowl zum Mitnehmen. Take-Away Essen und Trinken ist nicht erst seit der Corona-Pandemie unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Doch gleichzeitig wird die Unterstützung für “Fridays for Future”, Nachhaltigkeit & Co. immer größer. Da passt doch was nicht zusammen: Denn mit steigendem “mobilen Lifestyle”, steigt leider auch die Umweltbelastung, Müllverschmutzung und klimaschädliche Emissionen. Und bisherige Lösungen zum Einsparen von Einwegplastik setzen auf eine Technologie aus den 1970ern, die ganz offensichtlich das wachsende Problem nicht verhindern konnte. Doch wie sieht eine digitale Kreislaufwirtschaft für Mehrweg aus, die nicht nur klimafreundlich ist, sondern auch für die Anforderungen des 21. Jahrhunderts gewappnet ist? Mit Relevo haben wir eine Lösung entwickelt, die je größer sie wird, desto profitabler und nachhaltiger wird.

Tuesday, May 04, 2021, 03:45-04:00 pm
Sven Weihe, PlasticsEurope: Mechanisches Recycling? Chemisches Recycling? Gar kein Recycling? Hürden und Chancen bei der Circular Economy mit Kunststoff (de)

PlasticsEurope Deutschland e. V., the Germany-based association of plastics manufacturers, is part of the pan-European organization PlasticsEurope. The head office of the Central Europe region, which is one of the five areas of PlasticsEurope, is Frankfurt am Main. Austria, Czech Republic, Germany, Hungary, Poland, Slovakia, Slovenia, Switzerland, and Slovak Republic are part of the Central Europe region. PlasticsEurope is a leading European trade association, with centers in Brussels, Frankfurt, London, Madrid, Milan and Paris. The association is networking with European and national plastics associations.

Tuesday, May 04, 2021, 04:15-04:45 pm
Rogier de Klein, AMCS Group: Smart City Waste Collection Based on Forecasting Algorithms and IoT (en)

Learn more about how forecasting algorithms and IoT are reshaping waste collection services. In his presentation AMCS’ Intelligent Optimisation solution expert Rogier de Klein will run you through the innovative technologies for optimising waste collection services. This technology offers a perfect solution for smart city waste management operations, for instance, where it can help reduce CO2 emissions and noise pollution by reducing the number of unnecessary trips with nearly empty trucks. Rogier will discuss some of the best practices for leveraging technology for optimising route planning and dispatching and the significant savings this can bring to waste management and recycling businesses. This information-packed session will give you valuable insights to help you.

Tuesday, May 04, 2021: 05:00-05:45 pm
Kian Seah, Heng Hiap Industries, When Digitalization meets Sustainability (en)

It would be a quiet and yet impactful evolution when digitalisation meets sustainability. We set out on a mission together between HHI (Heng Hiap Industries) and Capgemini to digitally transform its plastic recycling operations, and create social impact by incentivising households to collect more plastics which are higher in quality by augmenting its infrastructure for the collection of plastics.

Wednesday, May 05, 2021, 09:15-10:00 am
Stephan Rau, Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V.: Aus Alt mach Neu – in höchster Qualität (de)

Allein in Deutschland fallen jährlich ca. 584.000 Tonnen Altreifen an. Reifen sind ein innovatives Produkt mit wertvollen Inhaltsstoffen, haben aber aufgrund des Reifenverschleißes eine vergleichsweise kurze Lebensdauer. Die Initiative NEW LIFE zeigt, wie man alten Produkten neues Leben einhauen kann und wie vielseitig der Sekundärrohstoff ELT (End-Of-Life-Tyres) ist.

Der Name der Initiative NEW LIFE sagt viel über ihr Ziel aus: Wir wollen etwas Neues schaffen, aber mit Sorgfalt. Wir wollen pragmatische Lösungen im Sinne der Kreislaufwirtschaft schaffen, über Vorurteile Aufklären und die Akzeptanz von recycelten Produkten aus ELT in der Öffentlichkeit, bei kommunalen und wirtschaftlichen Abnehmern fördern. Unser mittelfristiges Ziel ist es, dass wo möglich – recycelte Produkte bevorzugt genutzt und in Ausschreibungen und öffentlichen Aufträgen gezielt gefördert werden. Wir setzen uns aktiv für die Akzeptanz von dem Sekundärrohstoff ELT ein, dieser wird aus alten Reifen gewonnen und bietet hervorragende Eigenschaften für neue Produkte.

Wednesday, May 05, 2021, 10:00-10:15 am
Marc Blasco, Steinert GmbH:
Metal Recycling – Automated Sorting from the Past to the Present, Example WEEE Recycling (en)

The need of metal recycling and its efficiency and level is mainly driven by the economical frame conditions influenced by legislation and standards of the consumer of the sorted products. Metal is not metal. The recycling began with sorting only of ferrous metals but today the industrial standards ask for increasing numbers of different secondary raw materials with concrete partly individual defined quality standards. From the beginning of the recycling until today Steinert is one of the world wide leading supplier for state of the art but also highly challenging sorting solutions with their innovative magnetic and sensor based sorters.

Wednesday, May 05, 2021, 10:30-10:45 am
Julia Lemke, Doppstadt Umwelttechnik GmbH: Smarte, mobil-modulare Anlagen- und Aufbereitungskonzepte: Wie Sie mit Doppstadt Maschinenkombinationen flexibel & rentabel die steigenden rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen (de)

Kaum eine Branche in Deutschland ist mehr externen Einflussfaktoren unterlegen als die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft. Dies sind vor allem die sich laufend ändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen wie z.B. die geplanten Novelle der Altholz- und Bioabfallverordnung, die Gewerbeabfallverordnung, aber auch schwankende Kapazitäten und Konditionen in Verbrennungs- und Aufbereitungsanlagen.

Frau Lemke stellt in ihrem Vortrag mobil-modulare Aufbereitungs- und Anlagenkonzepte aus dem Hause Doppstadt vor, mit denen Entsorgungs- und Recyclingunternehmen sowohl Wertschöpfung und Wirtschaftlichkeit, als auch Rechtssicherheit deutlich erhöhen können und dies bei geringstem Investitionsrisiko und sehr kurzen Refinanzierungszeiträumen.

Wednesday, May 05, 2021, 11:00-11:30 am
Luisa Macchion and Marco Zoccarato, FOR REC: Tyre Recycling: Innovation and Performance (en)

What can we obtain from used tyres?
The aim of ELT Treatment is to shred tyres to obtain an output material with precise characteristics in terms of production and clean cut. This “clean profile” makes the material perfectly suitable for combustion as TDF (tyre derived fuel), appreciated by cement companies for its high heating power. In this webinar you will discover FOR REC’s innovative approach for the Tyre Treatment.

During this 30 minutes webinar you will find out more about:

• End-of-Life Tyres and sustainability problems
• “Waste to energy” approach
• Case Histories of tailor-made plants worldwide
• Introduction of TX 1600 specific for ELT (End-of-Life Tyres)

Wednesday, May 05, 2021: 11:45-12:00 am
Eetu Laatikainen, Cross Wrap, Clean Waste Handling, Storage and Export – Cross Wrap Solutions and Case Examples (en)

Waste and recycled material travels around Europe and across the world. Waste and recyclable materials are produced everywhere. On the contrary waste sorting plants, Waste to Energy plants, and for example plastic and paper recycling plants are located unevenly between countries and regions. Recyclable materials and non-recyclable Refuse-Derived Fuel (RDF) import – export between countries and regions is everyday life. These materials travel around the world; from locations where produced, to areas where there is capacities to convert material into new products and energy.

Cross Wrap’s sales manager Eetu Laatikainen presents the solutions from Cross Wrap’s product range which make waste and recyclable material transport and handling safe, clean and cost efficient. Cross Wrap’s industry standard bale wrapping solutions enables waste management companies to ship and store waste bales outside clean and safe. Cross Wrap’s bale opening solutions on the material receiver side (recycling plants) make the first step of recycling or WtE process automatic and safe. The solutions are presented with case examples around the world with company’s experience of +600 machine deliveries around the world.

Wednesday, May 05, 2021, 02:30-03:00 pm
Dr. Hermann Onusseit, Onusseit Consulting: Wie beeinflussen Klebstoffanwendungen das Recycling von Papierprodukten? (de)

Bücher, Faltschachteln, Tüten und Kartons, alle diese Produkte aus Papier würde es ohne Hilfe von Klebstoffen nicht geben. Nach dem Gebrauch werden diese Produkte dem Papierrecycling zugeführt um Rohstoffe für neue Papierprodukte zu erhalten. Ziel ist es dabei, die Zellulosefasern zurückzugewinnen. Alle anderen Bestandteile in den Papierprodukten, sollen einfach aus dem System zu entfernen sein. Klebstoffapplikationen beispielsweise durch mechanisches Abtrennen. Wie kann das gelingen? Im Vortrag wird der gegenwärtige Stand der Diskussion vorgestellt.

Wednesday, May 05, 2021: 03:15-03:30 pm
Horst Tschöke, Entsorgung Herne, Entsorgung Herne hat den Sperrmüllprozess digitalisiert (de)

Warten auf einen Sperrmülltermin bis zu acht Wochen? Und genau an diesem Tag passt es überhaupt nicht. Das Thema Sperrmüll sorgt vielerorts für Verdruss. So war es auch in Herne. Jetzt geht alles schneller und transparenter. Beschwerden gehören der Vergangenheit an. Bürgerinnen und Bürger können jetzt bequem und vollkommen entspannt zu jeder beliebigen Uhrzeit per Internet einen Sperrmülltermin buchen und auch online bezahlen. Dabei übertragen sie auch Informationen über die Gegenstände und Mengen der zu entsorgenden Teile. Entsorgung Herne hat die gesamte Prozesskette optimiert und digitalisiert. Dies bewährt sich seit ihrer Einführung bestens. Das Programm stellt anhand der Wunschtermine, den Fahrzeugkapazitäten, die wahrscheinliche Zuladung an der Anfahrstelle, den Schichtzeiten des Personals sowie den Geodaten neue Touren optimal zusammen. Jetzt sind Termine innerhalb von drei bis vier Tagen möglich. Die Touren sind deutlich effizienter gegenüber der früheren Planung. Die Digitalisierung des Sperrmüllprozesses startet beim Auftrag, vereinfacht die Bezahlung und verändert die Routendisposition. Perspektivisch können die neuen Daten auch abfallwirtschaftlich die Verwertungspotenziale verbessern.

Wednesday, May 05, 2021: 03:45-04:00 pm
Andreas Valtin, RED Deutschland, Brandfrüherkennungssystem RED: Temperaturüberwachung flexibel und anpassungsfähig (de)

Kaum eine andere Branche in Deutschland unterliegt so einer jährlich steigenden Gefahr von Bränden als die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft. Kooi, mit langjähriger Erfahrung, bietet Ihnen mit Red, sowohl mobile als auch stationäre, ein leistungsstarkes System zur Temperaturüberwachung Ihrer Lagerplätze. Erfahren Sie hier mehr über die Arbeitsweise und Möglichkeiten, wie RED Ihr Unternehmen schützen kann und Ihre Brandschutzmaßnahmen verbessern wird.

Wednesday, May 05, 2021, 04:15-04:45 pm
Get Together: Business-Speed-Dating

Much like the “traditional” speed dating, participants meet up with different people and have time to chat with each other. However, the time you have to get to know each other is limited to only a few minutes. In general, business speed dating is about getting to know potential customers, business partners or other participants and exchanging ideas with each other.

Thursday, May 06, 2021, 09:15-11:00 am
Making Textiles Circular: What Is needed? (EuRIC, Recycler’s Talk)

Textiles and clothing are essential to our everyday life, but are also the fourth largest global contributor to resource use and greenhouse gas emissions. Environmental impacts related to the textiles system include resource use, land use, climate change and pollutants. Reducing these pressures from textiles production and consumption requires a systemic change towards circularity*. Join Recyclers’ Talks #2 to see what is needed to achieve a true circularity in textiles while lowering the impacts on the environment and climate and find out how different players in the textiles chain can contribute to this goal.
*EEA Briefing: Textiles in Europe’s circular economy

Thursday, May 06, 2021: 11:15-11:45 am
René Drescher, recyfy, Digitalisierung des Stoffstroms (de)

recyfy entwickelt und betreibt die führende digitale Plattform für die effiziente End-to-End Steuerung von Stoffströmen in der Recyclingindustrie. In diesem Webinar stellt René Drescher von recyfy den Marktplatz und seine Neuausrichtung zur Digitalisierung des Stoffstroms vor. Bei der Digitalisierung wird recyfy insbesondere Best Practices vorstellen, bei denen über eine Plattform Daten, Dokumente und Prozesse digitalisiert werden.

Thursday, May 06, 2021, 12:00-12:15 pm
Patrick Lindweiler, Steinert GmbH: High-Quality Sorting of Waste Wood Using UniSort EVO 5.0 Technology for the Wood Processing Industry (en)

Waste wood is a mixture of different wood components such as e.g. fresh wood, chipboard, MDF, OSB etc. The mix often contains foreign substances such as metals, plastics and textiles, varnished and differently coated wood components that restrict the use of the waste wood as a raw material for the wood processing industry. Today, there are already applications for the UniSort EVO 5.0 technology with the sorting objective of capturing the above-mentioned foreign matter and also sorting undesired wood components from the wood mix in order to produce, e.g. a pure fresh wood product that can be used in MDF production or in the chipboard industry.

 

Thursday, May 06, 2021: 12:30-12:45 pm
Pascal Ritter, The Fortunate Planet – Die Circular City Plattform für optimiertes Abfallmanagement (de)

Heutzutage ist der Besitz eines Handys unentbehrlich. Oft dient es allerdings zur reinen Unterhaltung. Dabei kann man damit viele sinnvolle Dinge tun. Und nicht nur sich selbst, sondern auch allen Mitmenschen, den folgenden Generationen und unserem ganzen Planeten einen Vorteil verschaffen. Die neue App „The Fortunate Planet“ setzt genau dort an und den Fokus voll auf Nachhaltigkeit. Pascal Ritter gibt Einblicke in das Konzept der App und die neuen Möglichkeiten für die gesamte Recyclingbranche.

 

Thursday, May 06, 2021: 01:45-02:30 pm
Ria Müller und Eva Wiesemann, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Rezyklathaltige Kunststoffprodukte im öffentlichen Einkauf: Ausschreibung, Wertung und Vertragsgestaltung (de)

Seit Oktober 2020 formuliert § 45 KrWG eine Bevorzugungspflicht für die öffentliche Beschaffung von Produkten, die u.a. unter Einsatz von Rezyklaten hergestellt wurden. In diesem Fachvortrag werden zentrale Ergebnisse aus dem Forschungsvorhaben „Prüfung konkreter Maßnahmen zur Steigerung der Nachfrage nach Kunststoffrezyklaten und rezyklathaltigen Kunststoffprodukten“ des Umweltbundesamts präsentiert, welches das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und das Öko-Institut (Projektleitung) aktuell im Auftrag des Umweltbundesamts durchführen: Eine Handreichung zur Prüfung der Ausschreibungsmöglichkeit von rezyklathaltigen Kunststoffprodukten und auch flankierende Aktivitäten zur Forcierung der Nachfragesteigerung. Vergabestellen können auf dieser Basis ihre Vergabeunterlagen für Büroartikel, Stühle, Mülltonnen, Verkehrs-Leitelemente, Rigolen(-tanks) der Bevorzugungspflicht nach § 45 KrWG anpassen, speziell mit Blick auf den Rezyklatgehalt.

 

Thursday, May 06, 2021, 02:45-03:15 pm
Prof. Dr. Martin Wittmaier, Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft: Plastik in der Umwelt – Strategien zur Reduzierung des Eintrags von Kunststoffabfällen in wenig entwickelten Ländern, ein Beispiel aus dem westlichen Afrika (de)

In dem Webinar wird einleitend ein Überblick zum Thema „Plastik in der Umwelt“ gegeben. Anschließend wird mit Bezug auf das Thema auf die speziellen Rahmenbedingungen und Probleme in wenig entwickelten Länder eingegangen. Am Beispiel des Vorhabens „KuWert“ werden Lösungsansätzte aufgezeigt und diskutiert.

Wirtschaft und Wissenschaft sind aufeinander angewiesen, damit aus kreativen Ideen praktikable Lösungen werden. Ziel des Instituts für Energie und Kreislaufwirtschaft (IEKrW) ist die Entwicklung von ökologisch und ökonomisch sinnvollen Lösungskonzepten für die Entsorgungswirtschaft/ Kreislaufwirtschaft und das produzierende Gewerbe sowie für Dienstleistungsunternehmen.

Thursday, May 06, 2021, 04:15-04:30 pm
Emmanuel Katrakis, EuRIC: The Waste Shipment Regulation: A Landmark Revision? (en)

Emmanuel Katrakis serves as Secretary General of the European Recycling Industries’ Confederation (EuRIC) since September 2014. Emmanuel is responsible for the continuous development of the Confederation which represents today, through its Member Federations, more than 5.500 recycling businesses across Europe processing different waste streams (household, commercial & industrial waste, WEEE, ELVs).

Friday, May 07, 2021, 10:15-10:30 am
Julia Lemke, Doppstadt Umwelttechnik GmbH:
Smart, Mobile-Modular Solutions:
How to Meet the Increasing Legal and Economic Requirements Flexibly and Profitably with Doppstadt Machine Combinations (en)

Hardly any other industry in Germany is more subject to external determinants than the waste management and recycling industry. These are above all the ever-changing legal framework requirements such as the planned amendment to the waste wood and biowaste directive, the commercial waste directive, but also changing capacities and conditions in incineration and processing plants.

In her lecture, Ms. Lemke presents mobile-modular solutions developed by Doppstadt, which enable waste management and recycling companies to substantially increase added value and economic efficiency as well as legal certainty, and still with quite low investment risk and very short refinancing periods.

 

Friday, May 07, 2021, 11:15-11:45 am
Dr. Adriana Neligan, Institut der deutschen Wirtschaft, Live-Webinar: Die Rolle der Digitalisierung bei der Steigerung von Ressourceneffizienz in Unternehmen (de)

Mithilfe der Digitalisierung lässt sich die Ressourceneffizienz in den Unternehmen nicht nur leichter messen, auch Einsparpotenziale können so besser gehoben werden. Neben dem Status quo und den Chancen analysiert dieser Vortrag auf Basis einer kürzlich für das Bundeswirtschaftsministerium erstellten Studie, auch die Herausforderungen, die gemeistert werden müssen, damit digitale Technologien und Anwendungen künftig noch stärker in ihrer ganzen Breite, gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen, genutzt werden.

Friday, May 07, 2021, 12:00-13:30 pm
ESWET Webinar, Waste Incineration BREF – One Year Later (en)

The Waste Incineration BREF has been published in December 2019. One year after its release, why is this document so important, and what is needed to further improve its implementation? The Waste Incineration BREF is the basis to reassess and update the environmental permits of waste incineration plants in Europe. Within 4 years from the date of the publication, all the EU plants have to comply with the requirements set by the BREF.

Three presentations on the WI BREF process and the possible implications of the upcoming IED revision, on the challenges and opportunities the WI BREF has created from the operator’s perspective, and its impact on the market in Europe and abroad, will pave the way to a panel discussion and Q&A session with the audience. Patrick Clerens, ESWET, will talk to Bettina Kamuk, RAMBOLL, Anita Matic, EUROPEAN COMMISSION and Lighea Speziale, CEWEP.

Friday, May 07, 2021, 01:45-02:30 pm
Eamon Hynes, AMCS Group and John O’Brien, Microsoft: 2021 needs to be the year for cybersecurity readiness! (en)

The past year has proven to be a challenging time for many organisations, having to extend their infrastructure to support remote working and to open multiple channels to engage and service their clients and business partners. Many of these innovations can present inherent security risks as businesses are forced to quickly adapt their IT infrastructure to adjust to new challenges. To secure their environments, organisations must develop new digital capabilities and break down data silos. Data and information are the lifeblood of the transformation, but they also increasingly attract cybercriminal activity. Traditional security approaches have failed us. A hardened perimeter (privileged corporate network) is, at best, a psychological security blanket, but it won’t hold.

In this webinar Eamon Hynes, CTO from AMCS, present why security of clients data have always been paramount to AMCS and why security is a design principle. He also discusses the importance of implementing best practice security standards such as SOC, GDPR and PCI compliance. In the second part of the webinar John O’Brien, Cloud Solution Architect from Microsoft, presents about the significant security investments Microsoft is making to protect customers using the Azure cloud platform.

Security breaches pose a real threat to every business. Don’t be the company without a security plan.

eREC program, August 31 – September 5, 2020

Monday, 31st of August, 2020, 10:00-10:45 am
Ewald Konrad, Komptech, Webinar: Innovative Lösungen für die Abfallwirtschaft (de)

Im Rahmen des Vortrags wird Herr Konrad über die globalen Megatrends, die dadurch entstehenden Herausforderungen und Potentiale für die Abfallwirtschaft, die individuellen technischen & wirtschaftlichen Lösungen von Komptech vorstellen und einen Ausblick in die Zukunft gewähren.

 

Monday, 31st of August, 2020, 11:00-11:45 am
Sven Weihe, PlasticsEurope Deutschland e.V., Live-Webinar: Kunststoffbranche im Brennpunkt: Wie gelingt mehr Kreislaufwirtschaft und Recycling? (de)

Der Wunsch nach einer effizienten Kreislaufwirtschaft ist bei den Akteuren der Kunststoff-Wertschöpfungskette, in der Politik und der Zivilgesellschaft groß. Gleichzeitig gibt es weiterhin unterschiedliche Vorstellungen in Bezug auf die richtigen Schritte und das zu gehende Tempo bei der Umsetzung. Hürden auf dem Weg zu mehr Kunststoffrecycling gibt es viele, sei es die fortschreitende Deponierung kunststoffhaltiger Siedlungsabfälle in einigen Teilen Europas, schwierige Marktbedingungen für Rezyklate oder sich teilweise widersprechende gesetzliche Regularien zum Beispiel beim Verbraucher- und Umweltschutz.
Zudem zeigt der Blick auf die gesamte Ökobilanz eines Produktes, dass die größten Umweltvorteile häufig in der Nutzenphase liegen, der alleinige Blick auf das Lebensende und den Verwertungszyklus mithin unzureichend ist. Diese Spannungsfelder und mögliche Lösungsansätze sind Thema des Vortrags.

 

Monday, 31st of August, 2020, 12:00-12:30 pm
Frau Prof. Dr.-Ing. Gilian Gerke, Hochschule Magdeburg-Stendal, Campustalk zum Studiengang Recycling u. Entsorgungsmanagement, Beitrag “Meere ohne Plastik: Fishing for Litter” (de)

Abfälle – Bürde oder Chance? Abfälle sind nicht wegzudenken in einer Gesellschaft, die jeden Tag Produkte auf den Markt bringt, konsumiert und sich bewegt. Dabei werden täglich Ressourcen verwendet und Abfälle entstehen. Oft hängt den Abfällen ein negatives Image an. Hierbei spielen die Kunststoffe eine besondere Rolle. Durch ihr großes Volumen, aber niedriges Gewicht sind sie bei falscher Entsorgung in der Umwelt sichtbar. Dazu gehört auch die passive und aktive Entsorgung von Abfällen in Gewässern. Gerade im Zusammenhang mit der Bedrohung von Tierwelt und Ökosystem wird die Emotionalität des Themas deutlich. Viele Projekte beschäftigen sich Wasserseitig mit der Entfernung von Abfällen aus Gewässern und die Säuberung von Ufern. Im Projekt Fishing for Litter unter der Leitung des NABU werden Fischer unterstützt ihren Beifang an Abfällen mit an Land zu bringen und in dort gesondert aufgestellten Containern zu entsorgen.

Foto: Matthias Piekacz 

Monday, 31st of August, 2020, 02:15-03:00 pm
Johannes Musseleck, INEOS Styrolution Group GmbH, Webinar: Styrenics – Made for Recycling (en)

At INEOS Styrolution, we strive to provide sustainable solutions to our customers and end-consumers by taking a responsible approach to our product portfolio across the entire value chain. We aim at making the circular economy for styrenics materials a reality by pursuing solutions including mechanical recycling, advanced recycling solutions such as depolymerisation and we offer the integration of renewable feedstock as a replacement for fossil fuel. In particular, we drive the depolymerisation of Polystyrene forward, a concept that is based on unique properties of the material that makes it the perfect material for the circular economy.

Monday, 31st of August, 2020, 03:15-04:00 pm
Elena Pack, Interseroh, Live-Webinar: Recyclingfähigkeit von Verpackungen – Made for Recycling (de)

Recyclingfähigkeit – was bedeutet das eigentlich und wie wird die Recyclingfähigkeit von Verpackungen bemessen? Einführung in die Bewertungsmethode MADE FOR RECYCLING und Vorstellung der zu tragekommenden Bewertungskriterien.

Monday, 31st of August, 2020, 04.15-05.00 pm
Marco Geiger, Umweltcluster Bayern, Live-Vorstellung des “Innovationsforum BIOVERPACKT” und ABSCHLUSSKONFERENZ zur eREC | LIVE-WEBINAR, IDEEN-WORKSHOP, MATCHMAKING BRUNCH (01.-04.09.) (de)

Bericht aus dem “Innovationsforum BIOVERPACKT – Recyclingfähige Verpackungen auf Basis nachwachsender Rohstoffe”, gefördert vom BMBF im Rahmen der Förderinitiative Innovationsforen Mittelstand. Kurzvorstellung des Abschlussprogramms | THEMEN-WEBINAR 3| 01.09. (09:30-14:30) “(Recyclingfähige)Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen & Best-Practice-Beispiele” und IDEEN-WORKSHOP 2| 03.09. (09:30-12:30) sowie MATCHMAKING BRUNCH | 04.09. (09:30-11:30) Speeddating von 10 min | www.innovationsforum-bioverpackt.de/

Monday, 31st of August, 2020, 05.15-05.45 pm
Evan Schwartz, AMCS Group, Webinar: AMCS’ Leading Software Solution for Paper Recycling (en)

As a Paper recycler you are tasked with procuring fiber, processing, and producing feedstock for the paper mill as efficiently as possible. From collecting recycled material from different suppliers, dealing with numerous sites, to dealing with transportation impact offers a challenge to effectively managing your supply costs. To assure that you are addressing these challenges, you need to have complete visibility of your operations.

In his presentation, Evan Schwartz, Vice President Services of AMCS will introduce you to the purpose built AMCS Platform solution. The system offers powerful reporting capabilities and allow you to easily configure the data, extract critical information and make important business decisions. From managing your scale house operations, creating standardised or custom pricing mechanisms, dealing with contamination problems, carrying out demand planning or creating supplier contracts. This session will show you that powerful technology is available to help you optimise your most critical business processes and improve your margins.

Monday, 31st of August, 2020, 06:00-06:45 pm
John Shegerian, ERI, Live-Webinar with Q&A: Recycling Electronics: Protecting the Planet … and Your Privacy (en)

Today, the recycling of electronics faces a huge obstacle in the form of balancing environmental responsibility with digital privacy. Many people – huge multinational corporations included – are reluctant to recycle their electronics for fear that their private or personal data will be compromised. And the fears are not without merit. The recycling of e-waste has indeed become an issue that transcends environmental responsibility – still the principle motivation – and has moved into the realm of privacy protection and security.  

In this inspiring and door-opening presentation, John Shegerian will discuss how the electronic recycling industry is at a crossroads of dual responsibility – keep toxins out of landfills WHILE responsibly and efficiently achieve data destruction. It can be done and he’ll explain how. 

Tuesday, 01st of September, 2020, 10:00-10:15 am
Dr. Nils Mohmeyer, trinamiX, Webinar: Plastic Sorting Made Easy with trinamiX NIR Spectroscopy Solutions and Live Q&A (en)

In the webinar, trinamiX demonstrates its Mobile NIR Spectroscopy Solutions for plastic sorting and offers a Q&A session. The solutions comprise a portable NIR spectrometer, data analysis (chemometry) in the cloud as well as an app to display the analysis results and recommended actions.
Using trinamiX technology, the diverse compositions of different plastics can now be precisely determined and thus distinguished via the simple use of a portable handheld device. As such, recycling and recyclability are improved, paying off for both the environment and businesses alike.

Tuesday, 01st of September, 2020, 10:30-11:00 am
Michael Zeppenfeldt, Doppstadt, Live-Webinar: Smarte, mobil-modulare Anlagen- und Aufbereitungskonzepte: Wie Sie mit Doppstadt Maschinenkombinationen flexibel und rentabel die steigenden Anforderungen erfüllen (de)

Kaum eine Branche in Deutschland ist mehr externen Einflussfaktoren unterlegen als die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft. Dies sind vor allem die sich laufend ändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen wie z.B. die geplanten Novelle der Altholz- und Bioabfallverordnung, die Gewerbeabfallverordnung, aber auch schwankende Kapazitäten und Konditionen in Verbrennungs- und Aufbereitungsanlagen.

Herr Zeppenfeldt stellt in seinem Vortrag mobil-modulare Aufbereitungs- und Anlagenkonzepte aus dem Hause Doppstadt vor, mit denen Entsorgungs- und Recyclingunternehmen sowohl Wertschöpfung und Wirtschaftlichkeit, als auch Rechtssicherheit deutlich erhöhen können und dies bei geringstem Investitionsrisiko und sehr kurzen Refinanzierungszeiträumen.

Tuesday, 01st of September, 2020, 11:15-11:45 am
Richard Venema, Kooi, Live-Webinar: Rising Early Detection – Specialist in the Field of Overheating and Fire Detection (en)

Kooi delivers a mobile and fixed RED – Rising Early Detection system. This system will detect an increase of temperature and can detect fire at an early stage. Our systems is connected to our own alarm center (MARC certified). The operator analyses the incoming alarm and when the alarm is verified the customized alarm protocol comes into effect. The customer can check his site over an Online Portal with Live Picture, Live Temperature and some other features.

Tuesday, 01st of September, 2020, 12:00-12:30 pm
Jelle Saint-Germain, Ad Rem, Webinar: Plastic Sorting Solution for Japan (en)

In 2018, Japan exported over a million tons of plastics to Asia. The plastics that remained in Japan were mainly incinerated or landfilled. Meanwhile, China and other South-East Asian countries are increasingly limiting their plastic waste imports, and an amendment to the Basel Convention will likely further restrict all international movement of plastic waste by 2021. As a result, the Japanese government has started a campaign to promote the reduction, re-use and recycling of plastics. KK Planic, a recently established joint venture between Toyota Tsusho, Veolia Japan and Kojima Sanyo, has jumped on the bandwagon and will establish the largest plastic recycling facility in Japan. In this plant, the shredded plastics are separated in different fractionsbased on their density using the Ad Rem flotation system. Using electrostatic separation and Galloo Plastics technology further downstream, all recyclable plastics are separated in clean fractions and eventually compounded and pelletized. The new facility willprocess about 40.000 metric tons per year of plastic material coming from various sources such as automobiles, home appliances, palettes and containers, and packaging materials from distribution centers and shopping centers. By combining different technologies and processes, the plant will be the first of its kind, tackling the complete plastic recycling chain from A to Z.

Tuesday, 01st of September, 2020, 01:45-02:00 pm
Florian Heßler, URT Umwelt- und Recyclingtechnik, Webinar: URT – Toner Cartridge Recycling Plant (en)

The core concept of the URT toner cartridge recycling plant is based on cracking the cartridges to separate the toner powder from the solid fractions. The challenge of the plant is to enable a safe operation. To ensure a save treatment of the toner cartridges we have developed an explosion and fire prevention and extinguishing concept. Through well-known post treatment steps ferrous and non-ferrous metals can be separated easily.

Tuesday, 01st of September, 2020, 02:15-02:45 pm
Conor Dowd, AMCS Group, Webinar: Using Technology to Gain an Advantage in Metal Recycling (en)

Learn about innovation in technology for the metal recycling industry.

In this webinar AMCS Group will discuss how technology can help you deal with today’s challenges using innovative technologies to increase productivity, improve efficiency, and ensure compliance.
Conor Dowd of AMCS will discuss how managing a metal recycling enterprise has become increasingly complex and competitive in the global economy. Multi-location commercial recyclers and brokers need reliable information in near real-time to effectively manage their end-to-end operations. He will touch on how technology can help you deal with today’s challenges using innovative technologies to increase productivity, improve efficiency, and ensure compliance.

Tuesday, 01st of September, 2020, 03.00-03.15 pm
Marc Szombathy, EU-Recycling Magazin, Webinar: Recycling von Verbundwerkstoffen – Überblick über den Stand der Entwicklung von technisch geeigneten und wirtschaftlichen Verfahren (de)

Marc Szombathy, Chefredakteur des Fachmagazins EU-Recycling, wird in diesem Webinar über den Stand der Entwicklung von Verfahren, die geeignet sind, Verbundstoffe aufzutrennen/aufzuschließen und die einzelnen Materialkomponenten für Recyclingprozesse zurückzugewinnen sprechen. Denn Verbundwerkstoffe stellen das Recycling vor große Herausforderungen und Probleme:

  • Verbundwerkstoffe finden immer mehr Verwendung/Verbreitung.
  • Produkte werden immer komplexer und setzen sich aus verschiedenen
    Materialkomponenten zusammen.
  • Dazu kommen laufend neue Materialentwicklungen in der Industrie zum Einsatz.

Allein Verpackungsfolien, Zellophanhüllen und ähnliches können aus sieben, neun und noch mehr, hauchdünn aufgetragenen und miteinander verbundenen Materialschichten (Lagen) bestehen – als Barrierematerial, um zum Beispiel ein Lebensmittelprodukt vor Nässe und Wärme zu schützen und dadurch länger haltbar zu machen.

Tuesday, 01st of September, 2020, 03:30-03:45 pm
Dipl.-Ing. Bernd Busemann, DMT GmbH & Co. KG, Webinar: Brandgefahren durch Lithium-Batterien und Akkumulatoren im Unternehmen (de)

Bei der Verwendung und beim Recycling von Lithium-Ionen Akkus kommt es immer wieder zu schweren Schadensereignissen. Die Betreiber von entsprechenden Anlagen sind dabei aufgefordert, sich umfassend mit der Materie von Li-Ionen Akkus auseinanderzusetzen und hinsichtlich der Wirkungsweise und der damit verbundenen Gefahren auf entsprechende Schutzmaßnahmen im Betrieb und beim Recycling einzuwirken. Nicht zuletzt die Einsatzdienste werden im Brandfall erheblichen Gefahren ausgesetzt und stehen u.U. einer nicht mehr beherrschbaren Gefahr gegenüber. Dieser Vortrag – mit grundlegende Informationen, Wirkungsweise und Gefahren, Schutzmaßnahmen und Brandbekämpfung – umreißt in Kurzform eben diese Themenschwerpunkte.

Tuesday, 01st of September, 2020, 03:45-04:00 pm
Monika Lichtinghagen-Wirths, Bergischer Abfallwirtschaftsverband, Webinar: Runder Tisch zirkuläre Wertschöpfung NRW (de)

Der Runde Tisch Zirkuläre Wertschöpfung NRW, welcher durch das Projekt :metabolon gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW Initiiert wurde, dient als zentrale Plattform und vereint Akteure des Landes, die sich an unterschiedlichen Positionen der Wertschöpfungskette mit dem Thema zirkuläre Wertschöpfung befassen. Ziel ist es, einen Austausch und eine Abstimmung von Aktivitäten herzustellen und damit eine Basis für gemeinsame Projekte und Kooperationen aufzubauen und gleichzeitig Doppelstrukturen zu vermeiden. Philosophie und die Ziele des lebendigen Netzwerkes sind beispielsweise der Austausch zwischen Akteuren entlang der Wertschöpfungskette, eine gemeinsame Außendarstellung bei nationalen und internationalen Veranstaltungen, der Anstoß von gemeinsamen Projekten und die Kooperationen. Vor allem dient der intensive und themenbezogene Austausch der Entwicklung einer gemeinsamen zirkulären Strategie für das Land Nordrhein-Westfalen.

Tuesday, 01st of September, 2020, 04:15-05:00 pm
Gary Moore, UNTHA UK, Live-Webinar: Innovation Showcase – How to Shred up to 200 Mattresses per Hour (en)

They’re one of the bulkiest waste products that operators are tasked with handling, which goes some way to explaining why mattresses – globally – represent a significant recycling problem. But technological innovations mean up to 100% of the materials typically ‘locked’ within a used mattress can now be extracted for recycling or energy recovery. Join shredding specialist Gary Moore to find out more.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 10:00-10:30 am
Rogier de Klein, AMCS Group, Webinar: Smart Waste Collection Based on Forecasting Algorithms and IoT (en)

Learn more about how forecasting algorithms and IoT are reshaping waste collection services.

In this presentation, Rogier de Klein, intelligent optimisation solution advisor at AMCS, will run you through the innovative technologies for optimising your waste collection services. He will discuss some of the best practices for leveraging technology for optimising route planning and dispatching, and the significant savings this can bring to waste management and recycling businesses. This information-packed session will give you valuable insights to help you optimise your business processes, productivity, efficiency and sustainability.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 10:45-11:00 Uhr
Malte Biss, Flustix GmbH, Vortrag: Recycling – Erfolgreich, wenn Verbraucher auf Green-Claiming vertrauen können (de)

Unabhängige Prüfungen, Audits und unabhängige Konformitätsbewertung sowie Siegel-Vergabe sind der Grundstein für Verbraucher-Vertrauen. Genau dieses wünschen sich die Bürger zum Thema Green-Claiming. Auf EU-Ebene wird derzeit geprüft, ob Hersteller-Eigendeklarationen zum Thema Nachhaltigkeit eines rechtsverbindlichen Nachweises bedürfen, und ja – das wird kommen. Flustix bietet bereits jetzt eine unabhängige, sichere Auszeichnung rezyklierter Waren, Halbzeuge und Komponenten.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 11:15-11:45 am
Heike Munro and Kurt Utler, U-Tech, Interview: Unfälle auf dem Recyclinghof: Strategien zur Risikominimierung (de)

Arbeitsunfälle haben oft fatale Folgen – für Mitarbeiter, wie für Arbeitgeber. Recyclingunternehmen stehen somit vor der Herausforderung, Sicherheitslevels zu maximieren. In erster Linie entscheidend: Pressen sowie Förderbänder abzusichern und Zusammenstöße mit Fahrzeugen zu verhindern. Damit das effizient gelingt, braucht es ein individuell zugeschnittenes Konzept. Wie kann das aussehen? Und welche Rolle spielen Warn- und Sicherheitssysteme bei der Prävention? Heike Munro und Kurt Utler, Geschäftsleitung der U-Tech Maschinensicherheit stellen strategische Ansätze vor und diskutieren konkrete Maßnahmen.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 12:00-12:45 pm
Daniel Wresnik, UNTHA shredding technology GmbH, Live-Webinar: Vorteile der 1-stufigen Kabel- und Aluschrottaufbereitung anhand von Best Practice Beispielen (de)

Was sind die aktuellen Herausforderungen von Metallrecycling Unternehmen in Bezug auf die Aufbereitung und welche Anforderungen stellen diese an eine Maschinenauslegung? Anhand von verschiedenen Best Practice Beispielen werden die wirtschaftlichen und technischen Vorteile der 1-stufigen Aufbereitung von verschiedenen Materialströmen dargestellt.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 01:45-02.15 pm
Andrea Piccioni,
Tiger Depack (Cesaro Mac Import), Webinar: Tiger Depack Waste Treatment Technologies (en)

Tiger Depack has been producing for ten years technical solutions aimed to high performance recovery. Food Waste, Production’s Rejects as well as Scraps made by Waste Treatment processes are just some examples of main matrices valorized through our de-packagers. We manufacture highest reliability equipment keeping into account the specificity of each kind of matrice to be recovered in a manner that allows disposal cost cutting according to regulations issued locally and globally. Since the beginning Tiger Depack has set the goal to fill the technological voids, thanks to this need twelve years ago the first de-packager produced by Tiger Depack was able to recover up to 98% of content form its packaging in a 20 squared meter foot print working up to 15 ton per hour. This impressive overall result, since that moment, has allowed to achieve a highest final performance in a single step using the smallest footprint.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 02:30-03:00 pm
Luisa Macchion and Emanuele Zilio, Forrec, Webinar: The Right Steps to a Profitable Recycling Technology (en)

Forrec will guide the public towards the steps to be taken to choose the most appropriate technology for the shredding challenges posed by different types of waste. The company has twenty years of experience in the design, production and management of single machines and complete plants for the treatment of any type of urban or industrial solid waste.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 03:15-03:30 pm
Klaus Wohnig, APK AG, Webinar: Newcycling® – Closing Cycles for Complex Plastic Packaging Waste in a Circular EU Plastics Economy (en)

APK’s presentation will outline major trends in the public debate of how a circular economy for plastics can become reality across the EU. Furthermore, we will showcase that mixed plastic waste fractions – e.g. flexible multilayer packaging waste – indeed can be recycled to high-quality secondary raw materials. In this context we will discuss the relevance of innovative recycling technology such as APK’s advanced physical process Newcycling® and will distinct it from other established and innovative technologies. Last but not least APK will share some recent success cases on de-inking during recycling operation, on replacement of virgin LDPE material in flexible detergent packaging and on inclusion of recycled content into plastic barrier laminates for tubes.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 03:45-04:30 pm
Daniela Entzian, BDSV e.V., Webinar: Perspektiven des Stahlrecyclings – signifikanter Beitrag zum Klimaschutz (de)

Aufgaben und Bedeutung der Stahlrecyclingwirtschaft werden von Daniela Entzian, die bei der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen als Referentin für Betriebswirtschaft und Steuern tätig ist, mit Daten und Fakten vermittelt.

Mehr als 630 Mio. t Stahlschrott werden jährlich weltweit in Stahlwerken und Gießereien eingesetzt. Mit der Bereitstellung qualitätsgesicherter Sekundärrohstoffe leistet die Stahlrecyclingwirtschaft national und international einen bedeutenden Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz und nimmt eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft ein.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 05:15-05:30 pm
Prof. Dr.-Ing. Ralf Holzhauer,
Zentrum für Recyclingtechnik, Westfälische Hochschule und Geschäftsführer WFZruhr, Webinar: Effizienzsteigerung der bürgernahen Abfallerfassung im digitalen Zeitalter (de)

Prof. Dr.-Ing. Ralf Holzhauer hat an den Universitäten Dortmund und Hannover Maschinenbau studiert und an der Universität Dortmund zum Dr.-Ing. promoviert. Nach einschlägiger Berufstätigkeit in den Arbeitsgebieten der Fördertechnik, Logistik und Abfallwirtschaft wurde er 1994 auf das Lehrgebiet Recyclingtechnik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen berufen. Zurzeit liegen die Arbeitsschwerpunkte in der Gestaltung von Recyclingprozessen und der Nachhaltigkeitsbewertung technischer Systeme. Prof. Holzhauer ist in diversen Vereinigungen aktiv. Er ist Vorstandmitglied der VDI Gesellschaft für Energie und Umwelttechnik und Geschäftsführer des WFZruhr – Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e.V..

Wednesday, 02nd of September, 2020, 05:30-05:45 pm
Frank Marx, Insert Information Technologies GmbH, Webinar: Digitale Unterstützung in einer außergewöhnlichen Zeit (de)

Dinge wie Erreichbarkeit für den Bürger, Sicherstellung der hygienischen Vorgaben und schnelle Reaktion bei gemeldeten Problemen sind derzeit wichtiger denn je. Es gilt die derzeitige Situation immer wieder neu zu bewerten, dynamisch planen und dem Bürger zu zeigen, dass man auch in diesen Zeiten für ihn da ist.

  • Information@Home – Kontaktlose Kommunikation im Kundenprozess
  • Sicherer Abstand durch digitales Auftragsmanagement

Unser BMS unterstützt die Entsorger, den Kontakt zum Bürger nicht zu verlieren, die Kollegen im Tagesgeschäft optimal zu unterstützen und trotzdem sicheren Abstand zu wahren. Kunden-/ Beschwerde-Management (CRM) / Digitales Auftragsmanagement / Sperrmüll Online und Abfallkalender App als Informationszentrale sind nur einige unserer Lösungen die wir Ihnen präsentieren möchten.

Wednesday, 02nd of September, 2020, 06:00-06:45 pm
Panel Discussion: Innovations in Recycling

Mark Abbas (AMCS Group), John Shegerian (ERI), Nick Cliffe (Innovate UK), Professor Edward Kosior (Nextek Ltd) and Tim Rotheray (Viridor) will discuss the following topics:

  • Digitalization and Industry 4.0
  • Big Data
  • Internet of Things
  • Digitalization in the recycling industry
  • Sustainable circular economy

Thursday, 03rd of September, 2020, 10:00-10:15 am
Dr. Clemens Pues, PreZero Recycling Deutschland GmbH & Co. KG, Live-Webinar: Closed Loop – Circular Economy with PreZero (en)

Dr. Clemens Pues, Managing director of PreZero Recycling Deutschland GmbH & Co. KG presents our broad portfolio of a circular Economy with PreZero.

PreZero is one of the leading environmental service providers in Germany, Europe and North America. The company’s services range from waste disposal to sorting and processing of recyclable materials at more than 90 locations. We have committed ourselves to saving resources and minimizing the amount of waste that cannot be recycled to zero – precisely PreZero. As part of the Schwarz Group, we are the only company on the market that offers a completely closed materials loop. In this speech Dr. Clemens Pues presents our broad portfolio.

 

Thursday, 03rd of September, 2020, 10:30-10:45 am
Thomas Diekmann and Allan Bartholin, Eggersmann Gruppe GmbH & Co. KG, Webinar: Eggersmann Recycling Lösungen – Von der mobilen Universalzerkleinerung bis zur kompletten Anlagenlösung alles aus einer Hand (de/en)

Die Anforderungen an die biologische und mechanische Aufbereitung sind so unterschiedlich, wie die Rohstoffe am Anfang der Aufbereitung. Der erste und manchmal einzige Schritt ist häufig die Zerkleinerung von Müllarten, Biomasse, Altholz oder anderen Aufgabematerialströmen in möglichst wenigen Schritten auf ein bestimmtes Endkorn. Über weiteres Sieben, Sichten und Kompostieren bis hin zur kompletten Aufbereitung in einer stationären Anlage und dem Anspruch bis zu 100% der Abfälle wieder in die Kreislaufwirtschaft zurückzuführen, ist alles möglich. Wir erklären Ihnen anhand unserer mobilen Technologien kurz die verschiedenen Stufen der Aufbereitung, angefangen mit der Zerkleinerung auf das gewünschte Endkorn in nur einem Schritt über die Trennung in unseren Siebanlagen und Sichtern und einer anschließenden Kompostierung bis hin zur stationären Aufbereitungsanlage.

 

Thursday, 03rd of September, 2020, 11:00-11:45 am
Henning Strunz, Doppstadt Systemtechnik GmbH, Live-Webinar: Neue Technik für alte Kisten – frische Konzepte für moderne Altholzaufbereitung: Wie Sie mit Doppstadt Lösungen die steigenden rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen (de)

Viele der weltweit bestehenden Altholzaufbereitungsanlagen sind nicht nur zeitlich in die Jahre gekommen. Steigende Qualitätsanforderungen und strengere gesetzliche Rahmenbedingungen zwingen die Unternehmer zu investieren. Die Betriebe stehen vor der schweren Entscheidung die vorhandene Anlagentechnik partiell zu tauschen oder die gesamte Linie zu erneuern. Unsere Aufgabe als Lösungsanbieter ist es, gemeinsam mit dem Aufbereiter wirtschaftlich tragfähige, zukunftssichere Konzepte zu erarbeiten, die den Unternehmer unterstützen das Geschäftsmodell wettbewerbsfähig zu halten.
Herr Strunz stellt in seinem Vortrag verschiedene, bedarfsgerechte Anlagenkonzepte vor, mit denen Altholzaufbereitungen für die Zukunft gerüstet werden können.

Thursday, 03rd of September, 2020, 12:00-12:30 pm
Mark Abbas, AMCS Group, Webinar: Infusing Technology in the Waste & Recycling Business Model (en)

More and more leading waste & recycling companies are fundamentally changing the way they do business by infusing technology into the business model to drive efficiency, to accelerate growth, and to build a first-class Customer experience. To be successful, companies do not only need to change what they do but will also need to rethink how they do it. A strong technology foundation is critical for long term success.

Mark, Chief Marketing Officer at AMCS Group, is an IT executive with a track record of over 20 years in the Waste & Recycling industry. As the CEO of GMT Europe, a company that was acquired by AMCS in 2016, he led the company to international growth and successfully completed a number of acquisitions. Mark acted as evangelist in the Waste & Recycling market working closely with the product teams to keep the IT solutions on the front line of innovation, designing new features and capabilities.

Thursday, 03rd of September, 2020, 01:30-02:00 pm
Dr.-Ing. Rolf Liebeneiner, Eggersmann Anlagenbau GmbH, Webinar: Biological Waste Treatment by Eggersmann (en)

  • Eggersmann Fuel – the affordable way of large scale RDF production
  • BEKON – the efficient way of producing biogas from waste
  • Eggersmann Composting – different solutions for composting and bio-drying

Thursday, 03rd of September, 2020, 02.15-02.45 pm
Dr. Georg Weingrill, Binder+Co, Live-Webinar: Individual Sensor-based Sorting Solutions for Highest Purity and Maximum Recovery of Recycables in the Processing of Metal and Plastic Waste (en)

Dr. Georg Weingrill, product manager for sensor-based sorting of plastics and metals, will give an overview of the sorting solutions offered by Binder+Co. Our expert will discuss both mechanical engineering (chute and belt sorting machines) and sensor technologies (visible light, near-infrared light and X-ray transmission). The benefits for the customer will be explained on the basis of application examples from the processing of packaging waste and metals. In addition, our expert will present our product innovation in the screening of recyclables. A new type of flip-flow screen ensures low investment costs with minimal dynamic loads, low energy consumption and adaptable screen characteristics.

Friday, 04th of September, 2020, 01:00-01:15  pm
Michèle Villiger, Villiger Entsorgungssysteme AG, Webinar: We are Villiger – Maximise your Performance with Innovative Waste Management Solutions (en)

We are Villiger and our passion is innovating effective and cost saving waste management solutions. In this webinar we show you the efficacy of underground container systems.

Thursday, 03rd of September, 2020, 03:45-04:15 pm
Jason Gates, Compology, Webinar: Waste Management 4.0 & Tech Trends – Introducing Waste Metering Powered by Artificial Intelligence (en)

For decades, we’ve been able to meter utilities like water, electricity and gas. Now, the Internet of Things and artificial intelligence technology allow us to meter waste and recycling to drive towards efficiency, cost savings and zero waste and diversion goals. Join Jason Gates, CEO and co-founder of Compology, the leading provider of AI-powered waste and recycling metering solutions, for a session on the latest industry and technology trends.

Thursday, 03rd of September, 2020, 04:30-05:15 pm
Prof. Edward Kosior, Nextek Limited, Webinar: Closing the Loop on Food-Grade PP
(en)

NEXTLOOPP is a multi-client project that will create circular food-grade recycled PP from post-consumer packaging. This webinar highlights the recycling challenges polypropylene (PP) creates due to its multiple uses in a wide range of formats, and how we plan to resolve it.
The webinar presents the mission and the vision of this ground-breaking project and highlights the innovative pathway to the circular PP model via the NEXTLOOPP systems and technologies. We have the technologies to complete the loop with food-grade recycled PP and contribute to the plastic circular economy. Prof. Edward Kosior, Managing Director, Nextek Limited, along with experts in the sector contributing via short video clips and written quotes.

Donnerstag, 03.09.2020, 17:15-17:45 Uhr
Erik Hagen, WEIMA Maschinenbau GmbH, Live-Webinar and Q&A: Case Study – Shredding Technology for Converting Waste Material into new Ecological Composite Products (en)

The global waste problem is reaching new and dangerous heights. Many enterprises are creating strategies for reducing plastic consumption and are looking for solutions that will recover plastic waste for a circular economy. Using the example of a pilot project with an innovative Scandinavian recycling operation, Erik Hagen, Sales Director at WEIMA, will discuss the advantages and challenges of recycling mixed plastic and wood waste streams and transforming waste into environmentally friendly products.

Thursday, 03rd of September, 2020, 06:00-06:45 pm
John Shegerian, ERI, Webinar: Hardware Hacking of Discarded Electronics is the Overlooked CyberCrime (en)

Today, data is now stored on devices not traditionally considered “hackable.”  

Due to technological advances, many organizations are now faced with major issues pertaining to their electronics for fear that their private or personal data will be compromised – especially with the growing number of people now working from home.  

As a result, the recycling of e-waste has indeed become an issue that transcends environmental responsibility, moved into the realm of privacy protection and hardware hacking prevention. This talk will cover the broad array of technology that now contains data and what to expect on the horizon…and what next steps should be in the world of e-waste recycling.  

Friday, 04th of September, 2020, 10:00-10:45 am
Dr. Alexis Katechakis
, fors.earth GmbH, Live-Webinar: Quo Vadis Waste Management – From Classical Disposal and Recycling to a Circular Economy (en)

How is the role of waste management and waste disposal companies changing and what does this implicate for future business development? Dr. Alexis Katechakis, Managing Director at fors.earth GmbH, will reflect upon challenges and chances of waste disposal companies regarding sustainability and the transformation towards a circular economy in different industries.

This will be an interactive webinar. Please have your smartphone or any other second mobile device at hand.

 

Friday, 04th of September, 2020, 11:00-11:45 am
Christian Pollklesener, AMCS Group, Webinar: Your Processes from A to Z with AMCS Recycling Software (en)

In his presentation Christian Pollklesener is addressing how the AMCS Recycling Software offers plastic, paper and metal recyclers a comprehensive coverage of all their business processes giving full insights into their operation. This innovative end-to-end solution provides an extended range of industry specific functionalities such as material procurement, contract management, disposition with individual container tracking, weighing processes with material diagnosis, production, invoicing, accounting and a customer portal. In his presentation Christian will show how the different modules in AMCS Recycling Software are closely interlinked and, combined into one integrated solution, can be a great asset for recycling companies.

 

Friday, 04th of September, 2020, 12:00-12:45 pm
Emmanuel Katrakis, EuRIC,
Webinar: The new CEAP in a Post-Crisis Situation: A Recycler’s Perspective (en)

Mr. Emmanuel KATRAKIS serves as Secretary General of the European Recycling Industries’ Confederation (EuRIC) since September 2014. Emmanuel is responsible for the continuous development of the Confederation which represents today, through its Member Federations, more than 5.500 recycling businesses across Europe processing different waste streams (household, commercial & industrial waste, WEEE, ELVs). Raising awareness about the instrumental role played by recycling in sustainable development and fostering recycling friendly policy measures are among his priorities. Emmanuel is a regular speaker in international conferences dealing with recycling and a member of different expert groups set up by European institutions aiming at supporting the transition towards a more circular economy. Emmanuel is graduated in European law from the College of Europe and the University of Paris II Pantheon-Assas.

Friday, 04th of September, 2020, 02:30-03:15 pm
Start-Up Pitch: News aus der Branche (de)

Auf der eREC 2020 können Sie unterschiedliche Unternehmen aus verschiedenen Bereichen kennenlernen. Deswegen möchten wir auch jungen Start-Ups eine Plattform bieten, um ihre Produkte, Leistungen und innovativen Ideen der Öffentlichkeit zu präsentieren. In einem kurzen Vortrag werden sich folgende Start-Ups vorstellen:

  • BADALA – das junge Start-up produziert plastikfreie und nachhaltige Sticker und schenkt damit Kindern Kreativität und Fantasie.
  • cirplus – das Unternehmen hat es sich zur Mission gemacht, den Einkauf und Vertrieb von recycelten Kunststoffen so einfach wie nie zuvor zu gestalten und ist globaler Marktplatz für Rezyklate und Kunststoffabfälle.
  • plastship – die Firma ist Netzwerk für recycelte Kunststoffe und passende Dienstleistungen, um die Kreislaufwirtschaft zu fördern.
  • RecyclingMonitor – die Software des Start-Ups digitalisiert und vereinfacht die Prozesse von kleinen und mittleren Entsorgern, Schrotthändlern, Metallverwertern, Containerdiensten und Recycling-Unternehmen.

Friday, 04th of September, 2020, 03:30-04:15 pm
Verleihung der eREC-Awards: Kreativität, Engagement, Qualität und Innovationskraft in der Recyclingbranche

Die eREC-Awards wurden ins Leben gerufen, um unterschiedliche Unternehmen aus der Recycling-, Entsorgungs- und Kreislaufwirtschaft für besondere Leistungen zu ehren. Die Auszeichnungen wurden in den folgenden Kategorien verliehen:
  • Machine Manufacturer Award: Doppstadt
  • Global Distributor Award: THM Recycling Solutions
  • Sustainability Award: NESTRO Lufttechnik
  • Innovation Award: APK AG
Alle vier Gewinner sind seit Jahren erfolgreich in der Recyclingwirtschaft tätig und zeichnen sich vor allem durch Kreativität, Engagement, Qualität und Innovationskraft aus. Lernen Sie die prämierten Unternehmen während der Preisverleihung näher kennen und überzeugen Sie sich selbst von dem vielfältigen Leistungsspektrum der einzelnen Preisträger.